Zum zwei­ten Mal vorm Trau­al­tar

tz - - MENSCHEN - US/TT

Es war ihr klei­nes Ge­heim­nis – bis jetzt. Seit ges­tern wis­sen wir: Mu­sik­star Pe­ter Hor­ton (75) und sei­ne mu­si­ka­li­sche Part­ne­rin, die Kon­zert­pia­nis­tin Sla­va Kant­cheff (57), ha­ben zum zwei­ten Mal „Ja!“ge­sagt – dies­mal für die Ewig­keit! Ih­re Her­zen und See­len ge­hö­ren schon seit über 30 Jah­ren zu­sam­men – und nur, weil sie sich ein­mal et­was von­ein­an­der ent­fernt ha­ben, war es doch nie ein En­de die­ser Ver­bin­dung.

Vor 30 Jah­ren ga­ben sich die bei­den Mu­si­ker das Ja­wort im gro­ßen Kreis in Wies­ba­den. Am 18. April 2016 wa­ren Pe­ter Hor­ton und Sla­va Kant­cheff nur zu zweit vor dem Stan­des­be­am­ten am Te­gern­see – nach neun ge­schie­de­nen Jah­ren, in de­nen sie sich nie aus den Au­gen ver­lo­ren ha­ben. „Wir wa­ren ei­gent­lich im­mer ei­ne per­fek­te Ge­mein- schaft“, sagt Pe­ter Hor­ton. Be­ruf­lich wie pri­vat. Seit sie sich in Lud­wigs­ha­fen bei der ZDF- Dreh­schei­be vor 35 Jah­ren be­geg­net und da­nach in Karls­bad zum ers­ten Mal ge­mein­sam mit­ein­an­der auf­ge­tre­ten sind.

Wie­der of­fi­zi­ell ver­eint zu sein, ist für den Chan­son­nier, Gi­tar­ris­ten, Kom­po­nis­ten, Apho­ris­ti­ker und Schrift­stel­ler ein schö­nes Ge­fühl, das see­lisch ganz tief ver­an­kert sei. Groß Brim­bo­ri­um dar­um ma­chen, woll­ten die bei­den nicht – des­halb hat es fast nie­mand ge­wusst.

Pe­ter Hor­ton schrieb an die 600 Mu­sik­wer­ke und Chan­sons, ver­öf­fent­lich­te rund 60 Plat­ten und CDs, elf Bü­cher und er ist be­kannt aus sei­nen Er­folgs­sen­de­rei­hen Ca­fé in Takt und Hor­tons Klei­ne Nacht­mu­sik, mit de­nen er ein Stück deut­scher Fern­seh­ge­schich­te ge­schrie­ben hat

Er mu­si­zier­te mit Welt­stars von Da­vid Bo­wie bis Pla­ci­do Do­m­in­go und war ei­ni­ge Jah­re Do­zent an der Mu­sik­hoch­schu­le Ham­burg. Sein ganz­heit­li­ches Un­ter­hal­tungs­kon­zept aus Phi­lo­so­phie und Un­ter­hal­tung nennt er „Phi­lotain­ment“, sein Kunst­be­griff ist der See­le und ei­nem hö­he­ren Mensch­sein ver­bun­den. Und dar­in er­gän­zen sich die deutsch-bul­ga­ri­sche Pia­nis­tin Sla­va Kant­cheff und Pe­ter Hor­ton per­fekt!

P.S.: So­lo tritt Pe­ter Hor­ton am Don­ners­tag und Frei­tag im Thea­ter Schö­ne Aus­sich­ten in Diet­zen­bach auf, am 17.12. in der Kul­tur­werk­statt Sont­ho­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.