„Wein­berg“: Vox zeigt Mys­te­ry-Se­rie

tz - - KULTUR + TV - AKI

Manch­mal muss man mu­tig sein. So wie die Ma­cher der Mys­te­ry-Se­rie Wein­berg. Die Ver­ant­wort­li­chen des PayTV-Sen­ders TNT Se­rie wag­ten sich 2014 mit dem ei­gen­pro­du­zier­ten Sechs­tei­ler an ein schwie­ri­ges Gen­re. In der Tra­di­ti­on von Da­vid Lynchs Klas­si­ker Twin Peaks ent­war­fen sie ei­ne düs­te­re Ge­schich­te, die von der Kri­tik ge­fei­ert wur­de. Ab heute zeigt Vox die pa­cken­den Epi­so­den um ei­nen Mann oh­ne Ge­dächt­nis, der den Mord an ei­ner Wein­kö­ni­gin zu klä­ren ver­sucht.

Ei­ne Traum­rol­le für Schau­spie­ler Fried­rich Mü­cke. Er spielt den Frem­den, der blut­ver­schmiert zwi­schen Re­ben er­wacht und als Ers­tes die Lei­che ei­ner jun­gen Frau ent­deckt. Im na­he ge­le­ge­nen Win­zer­dorf Kal­ten­zell wird er mit ei­ner Mi­schung aus länd­li­cher Gast­freund­schaft und ei­si­gem Schwei­gen auf­ge­nom­men. Mit ei­nem Such­trupp kehrt er in den Wein­berg zu­rück, doch die Er­mor­de­te ist ver­schwun­den. Der an Amne­sie lei­den­de Frem­de, be­ginnt an sei­nem Ver­stand zu zwei­feln. Er ver­sucht ver­zwei­felt, Licht ins Dun­kel zu brin­gen, und ver­fängt sich da­bei in ein Netz aus Lü­gen und In­tri­gen, das von den Dorf­be­woh­nern ge­spon­nen wur­de.

Wahn oder Wirk­lich­keit? Die Gren­zen sind flie­ßend. In bril­lan­tem Er­zähl­stil fes­selt die deut­sche Mys­te­ry-Se­rie, die mit dem Grim­me-Preis aus­ge­zeich­net wur­de. Für Mü­cke ist sie ein Klein­od im Fern­se­hal­ler­lei. „Ich fand es er­fri­schend, dass sich end­lich mal wie­der je­mand et­was traut“, sag­te er im Ge­spräch mit der tz. „Un­se­re TV-Land­schaft ist von zu viel Angst re­giert. Der Angst, Feh­ler zu ma­chen oder mit ei­ner schlech­ten Quo­te ba­den zu ge­hen. Aber wer zu gro­ße Angst hat, der kann auch nicht krea­tiv sein.“

Fo­tos: Vox

Fried­rich Mü­cke (rechts) spielt ei­nen Mann oh­ne Ge­dächt­nis, der im Wein­berg er­wacht – das Ers­te, was er sieht, ist die to­te Wein­kö­ni­gin, de­ren Lei­che aber bald spur­los ver­schwun­den ist

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.