Trumps erst­klas­si­ge Kam­pa­gne

tz - - TRUMP – NEUER US-PRÄSIDENT -

Er ist ge­ra­de aus den USA zu­rück, acht Wo­chen lang war Wolf­gang Fie­rek (65) mit der Har­ley un­ter­wegs. In die­ser Zeit hat er die hei­ße Pha­se des Wahl­kampfs haut­nah mit­er­lebt. Das Er­geb­nis hat ihn nicht über­rascht: „Für mich war das klar.“Zu lan­ge ha­be die eta­blier­te „Po­li­tik-Macht- Cli­que die klei­nen Leu­te über­gan­gen“, sagt er zur „Hil­la­ry Cl­in­ton ist nicht volks­nah.“Das kla­re Er­geb­nis sei nun „ein Schlag ins Ge­sicht von Hil­la­ry“. Und die Quit­tung da­für, dass jah­re­lang ei­ne Po­li­tik be­trie­ben wur­de, bei der sich der klei­ne Mann im­mer mehr über­gan­gen fühl­te. „Es war ein Auf­schrei der Men­schen.“Do­nald Trump ha­be ei­ne erst­klas­si­ge und volks­na­he Kam­pa­gne ge­führt, meint Wolf­gang Fie­rek. „So wür­de der Far­mer aus Io­wa ei­nen Wahl­kampf füh­ren.“Nun ist er ge­wählt, das ha­be man zu ak­zep­tie­ren. „Man muss dem Mann ei­ne Chan­ce ge­ben.“

Spra­chen über die Wahl: V. o. li: Da­ni­el Soos (19), die Ame­ri­ka­ne­rin­nen Ju­dy (56) und Ma­ry (64), Lands­mann Enio Ma­ciel (49) so­wie das US-Paar Emi­ly und Franz Maru­na mit Töch­tern

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.