Im Speck­gür­tel wird’s eng!

tz - - MÜNCHEN + REGION - SA­SCHA KAROWSKI JO­HAN­NES HEININGER

Mai­sach

UGil­ching Ol­ching Puch­heim Starn­berg nter­föh­ring oben­auf! Die Kom­mu­ne im Nord­os­ten Mün­chens ist die am schnells­ten wach­sen­de Um­land­ge­mein­de des Speck­gür­tels. Kaum Wachs­tum gab es da­ge­gen in Grä­fel­fing, Grün­wald oder in Pul­lach. In Starn­berg und Pla­negg woh­nen in­des im­mer we­ni­ger Men­schen. Dies geht aus dem Im­mo­bi­li­en­re­port Mün­chen her­vor, der sich auf Zah­len des Sta­tis­ti­schen Lan­des­am­tes stützt.

Dem­nach er­höh­te sich die Ein­woh­ner­zahl der Ge­mein­de Un­ter­föh­ring zwi­schen 2005 und 2015 um 42,9 Pro­zent auf knapp 11 000. Das ist mit Ab­stand spit­ze. Zum Ver­gleich: In Mün­chen wuchs die Zahl der Be­woh­ner im glei­chen Zei­t­raum zwar von et­wa 1,288 Mil­lio­nen auf 1,521 Mil­lio­nen. Das ent­spricht al­ler­dings nur ei­ner Stei­ge- Grö­ben­zell Ger­me­ring Gau­ting Berg Dach­au Grä­fel­fing Karls­feld Pla­negg rung von rund 18 Pro­zent!

War­um Un­ter­föh­ring so be­liebt ist, weiß Bür­ger­meis­ter Andreas Kem­mel­mey­er. Ei­ner der Haupt­grün­de: Ki­tas, Krip­pen, Kin­der­gär­ten kos­ten die El­tern in der Ge­mein­de kei­nen Cent. „Das ist für uns auch ein Ga­rant, dass wir nicht über­al­tern. 2030 wer­den wir wohl die jüngs­te Ge­mein­de in ganz Deutsch­land sein.“So ein An­ge­bot muss man sich leis­ten kön­nen, Un­ter­föh­ring kann das. Nicht zu­letzt we­gen der Ein­nah­men aus der Ge­wer­be­steu­er. Rund 22 000 Ar­beits­plät­ze ver­tei­len sich auf di­ver­se Un­ter­neh­men, dar­un­ter gro­ße Fi­sche wie Al­li­anz oder Grün­wald Ober­ha­ching ProSieben Sat1, Pa­ra­mount Pic­tu­res oder Sky Deutsch­land! „Au­ßer­dem sind wir sehr gut an­ge­bun­den durch den öf­fent­li­chen Nah­ver­kehr und die Nä­he zur Au­to­bahn. In 15 Mi­nu­ten ist man mit dem Au­to in Schwa­bing“, sagt Kem­mel­mey­er.

Da­mit das so bleibt, nimmt die Ge­mein­de Geld in die Hand. „Wir ste­hen da Eching Neu­fahrn Gar­ching Un­ter­föh­ring Un­ter­ha­ching Is­ma­ning Tauf­kir­chen Ot­to­brunn Haar auch in der Pflicht für die künf­ti­gen Ge­ne­ra­tio­nen.“Es wird kräf­tig ge­baut: Tief­ga­ra­ge, Park­haus, neue Stra­ßen und ein Gym­na­si­um. „Wir bau­en ei­nen gro­ßen Sport­park für die Ver­ei­ne.“Denn die Men­schen, die nach Un­ter­föh­ring zie­hen, le­gen Wert auf das Ver­eins­le­ben. „Die Leu­te schät­zen, dass wir uns den Sta­tus ei­ner al­len die Alarm­glo­cken. Seit 2014 wer­den in dem Park fast im­mer im Herbst die ge­fähr­li­chen Le­cker­lis aus­ge­legt. Auch Sal­ly hat im ver­gan­ge­nen Jahr ei­nen sol­chen Kö­der ge­schluckt. Sei­ne Be­sit­ze­rin: „Er hat plötz­lich ge­zit­tert, Tier­ärz­te ret­te­ten sein Le­ben in letz­ter Se­kun­de. Die Be­hand­lung hat über 3000 Eu­ro ge­kos­tet.“

Hun­de­freund Bernd Leh­mann (64) geht ak­tiv Frei­sing Po­ing Va­ter­stet­ten Ge­mein­de er­hal­ten ha­ben.“Ei­ne Ge­mein­de, die ab 2020 noch ei­gen­stän­di­ger wird: Ge­plant ist, dann die Haus­hal­te dort kom­plett aut­ark mit Erd­wär­me ver­sor­gen zu kön­nen. Auch das wä­re spit­ze.

Wie die Zu­wan­de­rung im üb­ri­gen Speck­gür­tel ist, er­fah­ren Sie in der Gra­fik oben. ge­gen Hun­de­has­ser vor. Er sagt: „Ich hän­ge Pla­ka­te auf, will an­de­re Hun­de­be­sit­zer war­nen. Aber ir­gend­wer hat et­was da­ge­gen.“Teil­wei­se wer­den die Schil­der we­nig spä­ter wie­der ab­ge­ris­sen.

„Wir ha­ben das Ge­fühl, dass wir es mit ei­nem ge­fähr­li­chen Men­schen zu tun ha­ben“, meint auch Ann-Kath­rin Ma­sur (28), die täg­lich mit Hun­de­da­me Amy un­ter­wegs ist.

Tz- Gra­fik/Goog­le Earth Fo­tos: fkn

Im­mer mehr Men­schen le­ben in Mün­chen – und auch im Um­land. Un­se­re Gra­fik zeigt die jüngs­ten Ein­woh­ner­zah­len und die pro­zen­tua­le Stei­ge­rung im Ver­gleich zu 2005. Je kräf­ti­ger das Rot, des­to stär­ker der Zu­wachs (die drei Spit­zen­rei­ter sind mit Zif­fern ge­kenn­zeich­net), in Blau die Or­te, de­ren Ein­woh­ner­zahl zu­rück­ging Bür­ger­meis­ter Andreas Kem­mel­mey­er (o.) er­klärt den Zu­zug nach Un­ter­föh­ring (li.)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.