Ver­län­gert

tz - - SPORT -

RTL und Sky) hat Ros­berg WM-Match­ball. Nach elf Sai­sons in der For­mel 1, zwei bit­te­ren WM-Nie­der­la­gen in Fol­ge ge­gen sei­nen Mer­ce­des-Stall­ri­va­len Le­wis Ha­mil­ton (En­g­land) hat er es nun erst­mals al­lein in der Hand. Die ein­fa­che Glei­chung lau­tet: Sieg ist gleich Ti­tel.

Der heu­ti­ge Tag ist durch­ge­tak­tet. Um 11.00 Uhr fährt Ros­berg mit Phy­sio­the­ra­peut Da­ni­el Schlös­ser und PR-Be­ra­ter Ge­org Nol­te zur Stre­cke. Die Fahr­zeit vom Ho­tel im ge­pan­zer­ten Mer

ce­des

Jo­ly­on Pal­mer (25) wird auch im kom­men­den Jahr in der For­mel 1 für Re­nault fah­ren. Er wird da­mit Team­kol­le­ge von Neu­zu­gang Ni­co Hül­ken­berg. Pal­mer sag­te: „Ich bin über­glück­lich, mit dem Re­nault-Team in mei­ne zwei­te Sai­son ge­hen zu dür­fen.“

Fo­to: dpa

Mit sei­nem Team über­prüft Ros­berg heu­te die Stre­cke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.