Ste­phan Frie­sin­ger und Alex­an­der Protz

tz - - PLUS -

Sie er­öff­nen heu­te in der Leo­pold­stra­ße 49 das Ca­fé Bangkok und lö­sen da­mit nach 19 Jah­ren den Bar-Dau­er­bren­ner Lar­dy ab. Wie kam es zu dem Na­men Ca­fé Bangkok? Der Na­me lässt vie­les of­fen, der macht neu­gie­rig, das ha­ben wir in un­se­rem Um­feld fest­stel­len kön­nen. Er lässt ei­ner­seits ei­ni­ges an In­ter­pre­ta­ti­ons­spiel­raum zu, an­de­rer­seits kannst du da­mit auch viel ex­pe­ri­men­tie­ren und Über­ra­schen­des bie­ten.

Schwa­bing ist für die jün­ge­re Sze­ne noch im­mer so was wie das In­ter­net für die Kanz­le­rin: Neu­land ... Aber ge­ra­de in letz­ter Zeit hat sich da viel ge­tan. Mit dem He­le­ne- Club in der Oc­cam­stra­ße oder dem ge­ra­de bei jün­ge­ren schwer be­lieb­ten „Trumpf oder Kri­tisch“in der Fei­litzsch­stra­ße än­dert sich schon ei­ne Men­ge. Auch in der Leo­pold­stra­ße hat ge­ra­de der Min­tClub auf­ge­macht, und aus dem Ro­xy wur­de das „Via Ap­pia“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.