Die vie­len Ge­sich­ter de­s­Do­nal­dTrump

tz - - TRUMP – NEUER US-PRÄSIDENT -

Im Ban­gen der Wahl­nacht sprach der Start-up-In­ves­tor Sher­vin Pis­he­var vie­len im Si­li­con Val­ley aus dem Her­zen, als er sich für ei­nen Aus­tritt Ka­li­for­ni­ens aus dem Ver­bund der Ver­ei­nig­ten Staa­ten ein­setz­te. „Wenn Trump ge­winnt, wer­de ich ei­ne Kam­pa­gne an­kün­di­gen und fi­nan­zie­ren, da­mit Ka­li­for­ni­en zu ei­ner ei­gen­stän­di­gen Na­ti­on wird“, schrieb Pis­he­var, der un­ter an­de­rem den Fahr­dienst Uber fi­nan­zier­te, bei Twit­ter – und ern­te­te Ap­plaus.

Zwi­schen dem Si­li­con Val­ley und dem „Rost­gür­tel“Ame­ri­kas, aus dem die ent­schei­den­den Stim­men für Trump ka­men, klafft schon lan­ge ein Gr­a­ben, der nur tie­fer wur­de. Auf der ei­nen Sei­te das Zu­hau­se glo­ba­ler Tech­no­lo­gie­rie­sen wie Goog­le, App­le und Face­book und ei­ne boo­men­de In­ter­net-Bran­che, die vie­le Mil­lio­nä­re pro­du­zier­te. Auf der an­de­ren die vom wirt­schaft­li­chen Nie­der­gang ge­beu­tel­te al­te In­dus­trie mit Ver­lie­rern der Di­gi­ta­li­sie­rung, die Trump ge­schickt an­sprach. Da­zu kom­men welt­an­schau­li­che Dif­fe­ren­zen: Das Si­li­con Val­ley wur­de groß ge­macht von In­ge­nieu­ren, die in Holz­häu­sern wohn­ten. Es ist tra­di­tio­nell eher li­be­ral und ein Trei­ber bei Ve­rän­de­run­gen wie der An­er­ken­nung gleich­ge­schlecht­li­cher Ehen. Die Wäh­ler Trumps ste­hen mit ih­ren An­sich­ten meist am an­de­ren En­de des ideo­lo­gi­schen Spek­trums.

Es geht aber nicht nur um Über­zeu­gun­gen, son­dern auch um Geld. Setzt Trump sei­ne Wahl­kampf-An­kün­di­gun­gen um, könn­te das di­rekt ins Ge­schäft der In­ter­net-Bran­che schnei­den. Seit Jahr­zehn­ten ist für die Un­ter­neh­men der Zuf­luss qua­li­fi­zier­ter Fach­leu­te aus dem Aus­land le­bens­wich­tig. Was pas­siert, wenn Trump bei der Zu­wan­de­rungs­po­li­tik die Schrau­ben an­zieht? Und ei­ne Mil­li­ar­den­wet­te wie Elon Musks Elek­tro­au­to-Her­stel­ler Tes­la hängt auch da­von ab, wie um­welt­freund­lich die Po­li­tik der nächs­ten USRe­gie­rung sein wird. Trump sagt, er glau­be nicht an den Kli­ma­wan­del.

Kon­zern­chefs wie Tim Cook bei App­le ver­su­chen erst ein­mal, nach dem po­la­ri­sie­ren­den Wahl­kampf Ru­he in die Rei­hen der Mit­ar­bei­ter zu brin­gen. „Lasst uns vor­an­ge­hen – ge­mein­sam!“, schrieb Cook in ei­ner in­ter­nen E-Mail.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.