Jo­gi, heu­te schen­ken wir euch ei­nen ein…

…hofft zu­min­dest Si­gno­re Chiaruz­zi, Bar­be­sit­zer und Na­tio­nal­spie­ler San Ma­ri­nos

tz - - COMIC -

Ob mir denn nach ei­nem küh­len Bier sei, will Ni­co­la Chiaruz­zi wis­sen. Wir be­fin­den uns in ei­ner klei­nen Sei­ten­stra­ße des Mon­te Ti­ta­no in San Ma­ri­no, in der Via Bar­to­lo­meo Bor­ghe­si, und Ni­co­la steht hin­ter dem Tre­sen und zapft sei­nen Kum­pels ge­ra­de ein fri­sches Blon­des. Es ist sein La­den. Ein Bier kos­tet 3,50 Eu­ro, Co­la gibt’s für ei­nen Eu­ro, Pia­di­nas und Ge­bäck dür­fen na­tür­lich auch nicht feh­len. In ei­ner Ecke na­he der Kü­che fin­den sich ein paar Ge­gen­stän­de, die auf Ni­co­las zwei­te Lei­den­schaft schlie­ßen las­sen: zwei Tri­kots, ein Fan­schal und ein Cham­pi­ons-Le­ague-Ball. Chiaruz­zi ist nicht nur Bar­be­trei­ber in der äl­tes­ten Re­pu­blik der Welt, son­dern spielt auch für die Na­tio­nal­mann­schaft von San Ma­ri­no, die heu­te (20.45 Uhr, RTL) in der WM-Qua­li­fi­ka­ti­on auf Deutsch­land trifft. Grund ge­nug, das Bier an­zu­neh­men und mit dem 28-Jäh­ri­gen über die et­was an­de­re Sei­te des Fuß­balls zu re­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.