Dar­um geht es im neu­en Film

tz - - KULTUR + TV -

Die 1000. Fol­ge kann kei­ne „nor­ma­le“Fol­ge sein. Das war den Ver­ant­wort­li­chen klar. Und so kam die Idee auf, zum ei­nen zwei Kom­mis­sa­re, die nor­ma­ler­wei­se nicht ge­mein­sam er­mit­teln, für die Ju­bi­lä­ums­fol­ge zu­sam­men­zu­füh­ren. Die Wahl fiel auf: Ma­ria Furt­wäng­ler und Axel Mil­berg. Zum Zwei­ten ist da der Ti­tel des Films, der an die­sem Sonn­tag ge­zeigt wird: Ta­xi nach Leip­zig. Ge­nau­so hieß die ers­te Fol­ge der Kult ge­wor­de­nen Rei­he, die am 29. No­vem­ber 1970 im Ers­ten lief, mit Wal­ter Rich­ter als Ham­bur­ger Kom­mis­sar Trim­mel und ei­ner traum­haf­ten Quo­te von 61 Pro­zent Markt­an­teil.

Die Ge­schich­te, die nun er­zählt wird, hat in­halt­lich mit dem „UrTa­xi“nach Leip­zig nichts zu tun. Lind­holm und Bo­row­ski ler­nen sich zu­fäl­lig auf ei­ner Fort­bil­dung in Braun­schweig ken­nen – und sind sich auf An­hieb nicht (!) sym­pa­thisch. Als sie zeit­gleich die Ver­an­stal­tung ver­las­sen, tei­len sie sich den­noch ein Ta­xi und ge­ra­ten in ei­ne ver­häng­nis­vol­le Fal­le. Denn ge­fah­ren wird der Wa­gen von ei­nem ehe­ma­li­gen Eli­te­sol­da­ten (Flo­ri­an Bar­tho­lo­mäi), der von ei­nem Ein­satz in Af­gha­nis­tan kom­plett ver­stört zu­rück­ge­kehrt ist. We­gen ei­nes fal­schen Be­fehls ei­nes Vor­ge­setz­ten hat­te er harm­lo­se Zi­vi­lis­ten ge­tö­tet. Als er mit­be­kommt, dass eben je­ner Vor­ge­setz­te nun sei­ne ei­ge­ne gro­ße Lie­be Ni­cki (Lui­se Hey­er) hei­ra­ten will, ras­tet er aus und will nur noch eins: zu ihr nach Leip­zig, mit Lind­holm und Bo­row­ski an Bord …

Au­tor und Re­gis­seur Alex­an­der Adolph hat ein Kam­mer­spiel in­sze­niert, das die Kom­mis­sa­re an ih­re Gren­zen bringt – hoch span­nend und ge­tra­gen von Schau­spie­lern, die et­was von ih­rem Fach ver­ste­hen. Ein wür­di­ger 1000. Tat­ort.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.