Das Sai­ten­wun­der

tz - - KULTUR + TV - R. UN­GER

Ju­les at Eight hieß ei­ne vor 20 Jah­ren für den Os­car no­mi­nier­te Do­ku. Ob­wohl dem dar­in por­trä­tier­ten Gi­tar­ren-Wun­der­kind Ju­li­an La­ge al­le We­ge of­fen stan­den – von Klas­sik bis Rock­star-Kar­rie­re – hat sich das früh­rei­fe Ge­nie für den har­ten Weg ent­schie­den, den Jazz. Gu­te Wahl. Denn dem 28-Jäh­ri­gen ge­lingt es mit sei­nem Trio, mol­li­ge Blues-To­na­li­tä­ten eben­so wie mun­ter ga­lop­pie­ren­den Wes­tern-Swing, Surf- oder Ca­lyp­so-An­klän­ge in ei­nen un­ver­schämt läs­sig ent­spann­ten All-In­clu­si­ve-Jazz zu in­te­grie­ren (Un­ter­fahrt).

End­lo­ser me­lo­di­scher Er­fin­dungs­reich­tum paart sich mit Schalk im Griff­brett. La­ge zi­tiert, iro­ni­siert, ver­frem­det, spinnt aus mit ei­ner fast bei­läu­fi­gen Vir­tuo­si­tät. Was er oh­ne Ef­fekt­ge­rä­te oder Pe­da­le an feins­ten (vor al­lem lei­sen) klang­li­chen Nuan­cie­run­gen aus sei­ner Fen­der Tele­cas­ter raus­holt, ist ein Wun­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.