Mu­nich In­doors: Wenn aus ei­nem Pferd vie­le wer­den

tz - - SPORT -

Die Mu­nich In­doors bie­ten Reitsport der Spit­zen­klas­se, in die­sen bei­den Fäl­len auf Kunst­fo­tos ein­ge­fan­gen, die ein Pferd an ver­schie­de­nen Hin­der­nis­sen bzw. bei Dres­sur-Lek­tio­nen zei­gen. Bei den Spring­rei­tern hofft Mar­cus Eh­ning auf ein Hap­py End des Jah­res 2016. In Rio war er der Olym­pia-Pech­vo­gel: Sein Pferd Cor­na­do hat­te sich ver­tre­ten, Eh­ning muss­te vor dem ers­ten Sprin­gen pas­sen. Nun will sich der 42-Jäh­ri­ge, des­sen Bru­der Jo­han­nes am Frei­tag das Er­öff­nungs­sprin­gen ge­wann, am Sonn­tag in der Münch­ner Olym­pia­hal­le zum krö­nen. Da­für müss­te der wohl ele­gan­tes­te Spring­rei­ter der Wel­t­eli­te sei­ne Füh­rung in der Ri­ders-Tour ver­tei­di­gen. Eh­ning hat 58 Punk­te, An­dré Thieme und Phi­lip Rü­ping fol­gen mit je 43. Da es für ei­nen Sieg 20 Punk­te gibt, kann es aber auch noch ein­mal span­nend wer­den. Der Füh­ren­de sagt: „Ich ha­be ein gu­tes Pols­ter, aber in sol­chen Sprin­gen weiß man nie.“

Ri­der of the Ye­ar

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.