Roya­ler Zau­ber für Kö­nig-Lud­wig-Fans

tz - - SPORT -

Mit sei­nem Kö­nig-Lud­wi­gZim­mer hat Hel­mut Fried­mann schon so ei­ni­ges er­lebt. Er er­in­nert sich an man­chen skur­ri­len Gast. Ei­ni­ge woll­ten pro­be­sit­zen in dem Ba­rock­zim­mer, das ein Nach­bau aus dem Schloss Neu­schwan­stein ist. Es gab so­gar Be­su­cher, die mit selbst­ge­bas­tel­ten Kro­nen oder so­gar ei­nem Zep­ter bei ihm vor der Tür stan­den, um sich in roya­lem Am­bi­en­te fo­to­gra­fie­ren zu las­sen. Hel­mut Fried­mann hat vie­le Möch­te-Gern-Kö­ni­ge ge­knipst.

Nun hat er al­ler­dings auf Be­su­cher mit ei­ner ganz an­de­ren Mis­si­on ge­hofft: auf Käu­fer. Der Ge­rets­rie­der hat­te ei­ne Klein­an­zei­ge auf­ge­ge­ben. Er will sich von sei­nem Kö­ni­gLud­wig-Zim­mer tren­nen. Denn seit er in ei­ne klei­ne­re Woh­nung um­zie­hen muss­te, ist da­für kein Platz mehr, er muss­te die Neu­schwan­steinMö­bel schwe­ren Her­zens ein­la­gern. Des­halb hat­te er ge­hofft, über sein In­se­rat den ein oder an­de­ren Gleich­ge­sinn­ten zu er­rei­chen.

Ei­nen An­ruf hat er tat­säch­lich be­kom­men. Ein Ma­ler­meis­ter hat­te In­ter­es­se und kam zu ei­ner Be­sich­ti­gung vor­bei. Er hat die schö­nen Ba­rock­mö­bel ab­ge­mes­sen – und muss­te lei­der oh­ne sie wie­der ab­rei­sen. Auch sein Platz reicht da­für nicht aus.

Doch Hel­mut Fried­mann will noch nicht auf­ge­ben. Er wird wei­ter­hin Klein­an­zei­gen auf­ge­ben. Schon al­lein, weil er weiß, dass ge­gen den roya­len Zau­ber kei­ner wirk­lich ge­wapp­net ist. Auch er woll­te das Zim­mer vor vie­len Jah­ren ei­gent­lich gar nicht kau­fen. Doch er war macht­los, als er das ers­te Mal auf dem hüb­schen So­fa saß. Und aus Er­fah­rung kann er sa­gen: Als Be­sit­zer ei­nes Kö­nig-Lud­wig-Zim­mers er­lebt man so ei­ni­ges.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.