5500 Men­schen ge­ret­tet

tz - - BAYERN -

Das pri­va­te Ret­tungs­schiff Sea-Eye hat in die­sem Jahr mehr als 5500 Flücht­lin­ge im Mit­tel­meer ge­ret­tet. Seit April ha­be es ins­ge­samt 14 zwei­wö­chi­ge Ein­sät­ze auf dem um­ge­bau­ten Fisch­kut­ter vor der li­by­schen Küs­te ge­ge­ben, sag­te Hans-Pe­ter Busch­heu­er (Foto: dpa) von der Ret­tungs­or­ga­ni­sa­ti­on aus Regensburg. Das Schiff wer­de nun auf Mal­ta über­holt und vom kom­men­den April an wie­der im Ein­satz sein. Ge­plant ist nach An­ga­ben Busch­heu­ers auch der Kauf ei­nes zwei­ten Schif­fes, um noch mehr Flücht­lin­ge aus See­not zu ret­ten. „Wir rech­nen in 2017 mit noch mehr Men­schen, die die le­bens­ge­fähr­li­che Flucht auf dem Mit­tel­meer wa­gen.“Fi­nan­ziert wird das 250 000 Eu­ro teu­re Pro­jekt aus­schließ­lich durch Spen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.