103:78! Djordje­vic lobt und warnt

tz - - SPORT - LE­NA MEY­ER

Ei­nes will FCB-Trai­ner Sa­sa Djordje­vic auf je­den Fall ver­mei­den: Sei­ne Mann­schaft soll sich nie­mals zu si­cher sein. Aus die­sem Grund hat­te er im Vor­feld der Par­tie sei­ner Schütz­lin­ge ge­gen den Ta­bel­len-12. Bre­mer­ha­ven am Sonn­tag hun­dert­pro­zen­ti­gen Ein­satz ge­for­dert. „Teams wie Bre­mer­ha­ven kom­men hier­her, um ihr bes­tes Spiel ab­zu­lie­fern. Das müs­sen wir wis­sen“, so der Coach. Und sei­ne Mann­schaft war sich des­sen ganz of­fen­sicht­lich be­wusst. Denn die Bay­ern schlu­gen die Nord­deut­schen sou­ve­rän mit 103:78 (45:37)! Vor 5678 Zu­schau­ern im Au­di Do­me, dar­un­ter auch Bald-Prä­si­dent Uli Ho­en­eß, FCBVi­ze Dieter May­er und Ex-Coach Sve­tis­lav Pe­sic, lie­ßen die Haus­her­ren ih­ren Gäs­ten nicht den Hauch ei­ner Chan­ce. „Wir ha­ben sehr ag­gres­siv ge­spielt und den Ball gut be­wegt“, lob­te der Coach.

FCB-Top­s­corer Nick John­son (ins­ge­samt 15 Punk­te), Alex King (9), der ges­tern Va­ter von Zwil­lin­gen wur­de, und sei­ne Kol­le­gen do­mi­nier­ten die Par­tie bei­na­he durch­ge­hend und brach­ten es ins­ge­samt 36 Re­bounds und 25 As­sists. Al­lein im zwei­ten Vier­tel er­laub­ten sich die Münch­ner ei­nen Hän­ger, von dem sie sich nach der Pau­se al­ler­dings wie­der er­hol­ten. Den­noch mach­te er deut­lich, dass die Bay­ern in Sa­chen Kon­stanz wei­ter an sich ar­bei­ten müs­sen. Denn „grö­ße­re“Geg­ner wie bei­spiels­wei­se St. Pe­ters­burg – am Mitt­woch fin­det im Au­di Do­me das Eu­ro­cup-Rück­spiel ge­gen die Rus­sen statt – ver­zei­hen sol­che Schwä­che­pha­sen nicht.

Foto: Sam­pics

John­son war nicht zu hal­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.