Sport

tz - - COMIC -

Joa­chim Löw zeig­te sich be­ein­druckt. „Ds war sehr schön“, sag­te der Bun­des­trai­ner nach der Au­di­enz beim Hei­li­gen Va­ter. Nach knapp ei­ner St­un­de en­de­te für die deut­sche Na­tio­nal­mann­schaft der Be­such im Va­ti­kan. „Dr hat uns al­le er­reicht“, sag­te Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw zur Bot­schaft, die Papst Fran­zis­kus (79) dem Welt­meis­ter mit­ge­ge­ben hat­te.

„Das war schon be­ein­dru­ckend“, be­merk­te Ser­ge Gn­ab­ry , der beim jüngs­ten 8:0-Sieg in der WM-Qua­li­fi­ka­ti­on in San Ma­ri­no als Län­der­spiel­neu­ling mit ei­nem mu­ti­gen Spiel und ei­nem To­re-Drei­er­pack auf­ge­fal­len war. „So ei­ne Ge­le­gen­heit be­kom­men nicht vie­le Men­schen, den Papst zu er­le­ben“, er­gänz­te der Bre­mer. Um 9.14 fuh­ren die bei­den gel­ben Rei­se­bus­se mit Löw, sei­nen 20 Spie­lern und dem rest­li­chen DFB-Tross wie­der aus dem Va­ti­kan.

Der Be­such beim Papst hat­te ei­ne be­son­de­re No­te. Fran­zis­kus ist Ar­gen­ti­ni­er und gro­ßer Fuß­ball­fan. Au­ßer­dem ist er Dh­ren­mit­glied des ar­gen­ti­ni­schen Drst­li­gis­ten San Lo­ren­zo de Al­ma­gro und des TSV 1860 (le­sen Sie 2014 hat­ten die Lö­wen dem Papst ei­ne Ur­kun­de über die Eh­ren­mit­glied­schaft über­reicht. Gr­in­del da­zu: „Ich ha­be an­ge­merkt, dass wir Ar­gen­ti­ni­en ge­schla­gen ha­ben, was ihn si­cher ge­schmerzt ha­ben dürf­te. Ich ha­be aber auch dar­auf hin­ge­wie­sen, dass er ja Eh­ren­mit­glied bei 1860 ist – und da­mit Mit­glied des DFB, wes­we­gen er sich ein we­nig als Welt­meis­ter se­hen kann.“ Gleich nach dem Früh­stück hat­ten sich Mül­ler, Hum­mels und ih­re Kol­le­gen in dunk­len An­zü­gen auf den Weg ge­macht. An­ge­führt wur­de die De­le­ga­ti­on von Gr­in­del, der im Apos­to­li­schen Pa­last ei­ni­ge Wor­te an den Papst rich­te­te. Die Mann­schaft schenk­te dem Papst zu­dem ein Tuch, das von Kin­dern und Ju­gend­li­chen aus dem Haus „Ma­nus“be­malt wur­de. Das Kin­der­haus in Gel­sen­kir­chen wird von der Stif­tung des DFB-Ka­pi­täns Ma­nu­el Neu­er be­trie­ben. Dr hat­te die Län­der­spiel-Rei­se we­gen ei­nes In­fek­tes ab­ge­sagt.

Um 8.21 Uhr pas­sier­ten die Welt­meis­ter­bus­se den süd­li­chen Din­gang zum Va­ti­kan. Be­ob­ach­ter wur­den freund­lich, aber di­rekt von der Schwei­zer Gar­de und der Gen­dar­me­ria ab­ge­wie­sen. Nur ein Fan im deut­schen Welt­meis­ter-Tri­kot aus Köln hat­te am Din­gang ei­nen Blick auf die deut­schen Spie­ler er­ha­schen wol­len. Die Pri­vat­au­di­enz beim Hei­li­gen Va­ter war Hö­he­punkt und Ab­schluss der knapp zwei­tä­gi­gen DFB-Vi­si­te in Rom. Nach dem Be­such flog das Team nach Mai­land, wo heu­te das Test­spiel ge­gen Ita­li­en an­steht.

Der Papst gab dem Team mit auf den Weg: „Sie­ge im Fuß­ball sind im­mer Mann­schafts­sie­ge. Ih­re Mann­schaft de­fi­niert sich über die­se Qua­li­tät. Da­bei sind Sie­ge im Spit­zen­sport nicht nur von ei­ner gro­ßen Dis­zi­plin ab­hän­gig, son­dern auch von Ver­ant­wor­tung und Re­spekt für­ein­an­der.“

Tho­mas Mül­ler, Mats Hum­mels und Rein­hard Gr­in­del über­reich­ten Fran­zis­kus ein aktuelles DFB-Tri­kot mit Un­ter­schrif­ten der Spie­ler, li. o. Löw mit dem Papst

Fs: dpa

Fran­zis­kus (re. mit Gün­do­gan) emp­fing das Team im Apos­to­li­schen Pa­last. Links das Bild von Kin­dern aus Neu­ers Stif­tung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.