Vor­sicht vor den Nass­ma­chern!

tz - - SPORT -

ist Welt­meis­ter. Selbst bei ei­nem Sieg von Ha­mil­ton müs­sen aus sei­ner Sicht al­so zwei Fah­rer vor Ros­berg lan­den.

Oder Ros­berg wird an­ders ge­stoppt… „Ni­co ist bis­her je­des Ren­nen zu En­de ge­fah­ren, au­ßer in Bar­ce­lo­na, wo wir es bei­de nicht ge­schafft ha­ben“, sag­te Ha­mil­ton – die bei­den wa­ren dort kol­li­diert. „Er hat­te ei­ne fan­tas­ti­sche Zu­ver­läs­sig­keit“, be­ton­te Ha­mil­ton. Zwi­schen den Zei­len stand da: Und ich wur­de ein paar­mal von Mo­tor­pro­ble­men ent­schei­dend zu­rück­ge­wor­fen. Ros­berg weiß das, aber er tut jetzt schon al­les da­für, dass sein Mo­tor in Top­form ist. Dass die Leu­te den­ken, er hat­te in Bra­si­li­en kei­ne Chan­ce – ge­schenkt. Er hat­te sich schon im Ren­nen mit Platz zwei ab­ge­fun­den, woll­te nichts ris­kie­ren. Am En­de schal­te­te er so­gar die Leis­tung sei­nes An­triebs run­ter. „Das macht ihn für Abu Dha­bi schnel­ler“, so Ros­berg. Vor al­lem schnel­ler als die Red Bulls…

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.