Sport

tz - - SPORT -

Ni­co Ros­berg zog die Au­gen­brau­en hoch und schau­te ver­wun­dert. „War­um soll­te ich mir dar­über Ge­dan­ken ma­chen?“, ent­geg­ne­te er auf die Fra­ge, ob er sich auch über ei­nen drit­ten Platz beim Fi­na­le der For­mel1-WM in Abu Dha­bi in knapp zwei Wo­chen freu­en wür­de. „Ich möch­te da ge­win­nen“, be­ton­te Ros­berg nach dem Re­gen­dra­ma von Bra­si­li­en und sei­nem er­neu­ten zwei­ten Platz hin­ter Le­wis Ha­mil­ton. Er will auch beim 21. und de­fi­ni­tiv letz­ten Du­ell um den Ti­tel in die­sem Jahr zwi­schen ihm und sei­nem Mer­ce­des­Team­kol­le­gen nicht rech­nen müs­sen. Er will die Se­rie des Bri­ten bre­chen und sich mit ei­nem ei­ge­nen Sieg zum Welt­meis­ter krö­nen – aber es gibt, das hat das Ren­nen in Bra­si­li­en be­wie­sen, eben doch ei­ne Sa­che, über die er nach­den­ken muss: Vor­sicht vor den Nass­ma­chern von Red Bull! Max Ver­stap­pen, der Re­gen­kö­nig von Sao Pau­lo, und Da­ni­el Ric­ci­ar­do, der nicht we­ni­ger schnel­le Aus­tra­li­er sind die ein­zi­gen, die Mer­ce­des ge­fähr­den kön­nen.

Ros­berg muss sie fürch­ten, Ha­mil­ton setzt auf sie. Denn der Bri­te muss dar­auf hof­fen, dass sich die bei­den oder vi­el­leicht auch Abu-Dha­bi-Re­kord­sie­ger Se­bas­ti­an Vet­tel (drei Tri­um­phe in der Wüs­te) zwi­schen ihn und Ros­berg set­zen. Platz eins, zwei oder drei für Ros­berg – und der Deut­sche

Max Ver­stap­pen in Sao Pau­lo: Er mach­te die über­le­ge­nen Ha­mil­ton und Ros­berg nass

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.