St­ein­mei­ers heik­le Tür­kei-Mis­si­on

tz - - POLITIK -

Heik­le Mis­si­on für Frank­Wal­ter St­ein­mei­er. Der Bun­des­au­ßen­mi­nis­ter be­kam bei sei­nem ers­ten Be­such in der Tür­kei seit dem Putsch­ver­such hef­ti­ge Vor­wür­fe zu hö­ren. Deutsch­land sei ein Zufluchts­ort für PKK-Ter­ro­ris­ten und An­hän­ger des „geis­tes­kran­ken“Pre­di­gers Fe­thul­lah Gü­len, wet­ter­te Au­ßen­mi­nis­ter Me­vcüt Ca­vu­sog­lu am Di­ens­tag nach ei­nem Ge­spräch in der Haupt­stadt An­ka­ra. Sei­ne Re­gie­rung macht die Gü­len-Be­we­gung für den ge­schei­ter­ten Putsch ver­ant­wort­lich.

Ca­vu­sog­lu ver­tei­dig­te auch den Vor­schlag von Staats­chef Re­cep Tay­yip Er­do­gan, das Par­la­ment über die Wie­der­ein­füh­rung der To­des­stra­fe ab­stim­men zu las­sen, da­mit die Put­schis­ten hin­ge­rich­tet wer­den kön­nen. „Das Volk will die To­des­stra­fe und mei­ne Frau auch“, sagt Ca­vu­sog­lu.

Auch St­ein­mei­er sprach Kl­ar­text – und kri­ti­sier­te die Mas­sen­ver­haf­tun­gen der ver­gan­ge­nen Mo­na­te so­wie die jüngs­ten Ein­schrän­kun­gen der Mei­nungs­frei­heit. Ca­vu­sog­lu kri­ti­sier­te noch ein­mal die Ar- me­ni­en-Re­so­lu­ti­on des Bun­des­ta­ges. Gleich­zei­tig drück­te er sei­ne Hoff­nung aus, dass die deutsch-tür­ki­schen Be­zie­hun­gen bald wie­der „auf dem al­ten Stand“sein könn­ten. St­ein­mei­er sag­te, er sei „min­des­tens ir­ri­tiert“über Er­do­gans Vor­wurf, Deutsch­land sei ein si­che­rer Rück­zugs­raum für Ter- ro­ris­ten der PKK. Die­sen Vor­wurf „kön­nen wir schlicht und ein­fach nicht nach­voll­zie­hen“, füg­te er hin­zu. Er dank­te Ca­vu­sog­lu „für ein heu­te nicht ganz ein­fa­ches Ge­spräch“.

Es gab aber auch ver­söhn­li­che Wor­te: Der „di­rek­te Kon­takt“sei wich­tig und bes­ser als ge­gen­sei­ti­ge Schuld­zu­wei­sun­gen über die Me­di­en, be­ton­te St­ein­mei­er. Und über­ra­schend er­klär­ten sich dann auch noch Mi­nis­ter­prä­si­dent Yil­di­rim und Staats­prä­si­dent Er­do­gan be­reit, St­ein­mei­er zu emp­fan­gen.

Auf Ab­stand: Frank­Wal­ter St­ein­mei­er (li.) und sein tür­ki­scher Kol­le­ge Me­vcüt Ca­vu­sog­lu

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.