Und wie­der geht nix

tz - - POLITIK - M.B.

Es ist ein ein­zi­ges Trau­er­spiel. Ges­tern Mor­gen war mal wie­der Cha­os an­ge­sagt, vor al­lem auf der Flug­ha­fen­li­nie S1: Zwi­schen Ober­schleiß­heim und Feld­moching ging nichts mehr. Von Schleiß­heim bis zum Haupt­bahn­hof dau­er­te es ab 7.25 Uhr rund an­dert­halb St­un­den. Grund: tech­ni­sche Stö­rung an ei­nem Gü­ter­zug.

Er­geb­nis: Hun­der­te frie­ren­de Pas­san­ten, wil­des Hin- und Her­lau­fen zwi­schen Bahn­hofs­vor­platz und Bahn­steig, wie so oft un­zu­tref­fen­de Durch­sa­gen und ein Schie­nen­er­satz­ver­kehr, der kaum griff – mit Ta­xis ist der Flut schlecht Herr zu wer­den.

Da­zu die Zu­g­an­zei­gen: Ein­mal kommt nach Auf­he­bung der Sper­rung die Bahn jetzt – dann plötz­lich in 19 Mi­nu­ten, und aus dem ehe­ma­li­gen Lang­zug ist ein Kurz­zug ge­wor­den. Laut Anzeige. Ein Kurz­zug für Hun­der­te Pas­sa­gie­re? 19 Mi­nu­ten spä­ter kam ein Voll­zug. Die chro­ni­schen Ver­spä­tun­gen sind das ei­ne, aber die völ­lig un­zu­rei­chen­de In­for­ma­ti­ons­po­li­tik das an­de­re. Spä­tes Sah­ne­häub­chen: Der S-Bahn-Fah­rer wies erst nach Feld­moching dar­auf hin, dass die S1 von Moo­sach oh­ne Halt zum Haupt­bahn­hof fährt. Da war’s zum Um­stei­gen in die U2 Rich­tung Stadt­mit­te na­tür­lich zu spät.

Ver­spä­tung ges­tern Mor­gen auch auf der S4. Hier war­te­te un­ser Re­por­ter um kurz vor zehn Uhr 20 Mi­nu­ten in Puch­heim we­gen ei­ner po­li­zei­li­chen Er­mitt­lung.

Ober­schleiß­heim, ges­tern 8.15 Uhr: Im Hin­ter­grund die ge­stopp­te S-Bahn, und die Men­schen­mas­se wur­de im­mer grö­ßer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.