So an­zie­hend kann ein Lä­cheln sein

Ralf Bau­er und Do­mi­ni­que Si­as­sia be­geis­tern in der Ko­mö­die im Baye­ri­schen Hof

tz - - Menschen - BOGNER ELICITAS

Mit be­geis­ter­tem Ap­plaus , ja so­gar Stan­ding Ova­tions, wird die Pre­mie­ren­vor­stel­lung von Das Lä­cheln der Frau­en in der Ko­mö­die im Baye­ri­schen Hof ge­ehrt, und das Darstel­ler­duo Ralf Bau­er und Do­mi­ni­que Si­as­sia ste­hen zu Trä­nen ge­rührt auf der Büh­ne. Sie hat­ten ge­ra­de zwei St­un­den lang das Pu­bli­kum nach Pa­ris ent­führt und in die char­man­te Lie­bes­ge­schich­te ei­ner jun­gen Re­stau­rant­be­sit­ze­rin, der ein Ro­man in die Hän­de fällt, in dem ihr Lo­kal und sie selbst lie­be­voll be­schrie­ben wer­den. Zu­tiefst be­rührt und mit neu­em Le­bens­mut macht sie sich auf die Su­che nach dem Au­tor des Ro­mans Das Lä­cheln der Frau­en, den Ralf Bau­er spielt ...

Schau­spie­ler­kol­le­gin und Sän­ge­rin Clau­dia Jung war hin und weg vor Be­geis­te­rung über die ori­gi­nel­le Um­set­zung der Ge­schich­te, die Ralf Bau­er so tief be­wegt hat, dass er am En­de trä­nen­er­stickt auf der Büh­ne stand. Was ihn emo­tio­nal so be­rührt hat, er­klärt der Schau­spie­ler bei der Pre­mie­ren­par­ty ge­gen­über der tz: „Die­ses Stück be­deu­tet mir sehr viel, weil das der letz­te Auf­trag war, den mir mei­ne sehr ge­schätz­te Kol­le­gin Mar­git Bö­nisch zu­ge­schickt hat. Es soll­te wohl ihr Ab­schieds­ge­schenk an mich sein.“Die Di­rek­to­rin der Ko­mö­die im Baye­ri­schen Hof starb An­fang des Jah­res un­er­war­tet im Al­ter von 74 Jah­ren.

Aber auch, dass das Thea­ter­stück in­mit­ten der Stadt der Lie­be, in Pa­ris spielt, fas­zi­niert den Haupt­dar­stel­ler und Re­gis­seur Ralf Bau­er. „ Je­der Lie­ben­de soll­te ein­mal in

Pa­ris ge­we­sen sein-ich per­sön­lich war schon sehr oft dort“, schmun­zelt der Frau­en­schwarm. Die Rol­le ei­nes Au­tors, der mit den ver­rück­tes­ten Tricks um das Herz ei­ner Frau kämpft, ge­fällt dem 50 -Jäh­ri­gen be­son­ders gut. Auch wenn er sich pri­vat noch nicht für ein Lä­cheln ei­ner spe­zi­el­len Frau ent­s­hie­den hat füh­le er sich von char­mant lä­cheln­den Frau­en im­mer in­spi­riert, ver­rät Bau­er der tz. Do­mi­ni­que Si­as­sia schlüpft in die Rol­le der Au­ré­lie – die Frau mit dem un­ver­gess­li­chen Lä­cheln. Die größ­te Er­run­gen­schaft, die die Schau­spie­le­rin mit ih­rem Lä­cheln sel­ber er­reicht hat, ist das Glück ih­res Groß­va­ters zu se­hen und zu spü­ren, wenn er sie hat la­chen se­hen, er­zählt die Darstel­le­rin. Ob die at­trak­ti­ve Schau­spie­le­rin sich von ei­nem Män­nerLä­cheln um den Fin­ger wi­ckeln las­sen könn­te? „Nie­mals!“Bei Do­mi­ni­que Si­as­sia zäh­len nur Ta­ten!

Auch Ve­ro­ni­ka von Quast saß im Pu­bli­kum und quatsch­te bei der Pre­mie­ren­fei­er ganz aus­ge­las­sen mit der tz über die Waf­fen von Frau­en, zu de­nen für sie ein­deu­tig ein of­fe­nes Lä­cheln zählt. Da­mit hat auch sie schon meh­re­re Her­zen er­obern kön­nen. „Ich ha­be mir über­legt, we­gen ein paar klei­nen Fält­chen mir mei­ne Ober­lip­pe zu bo­to­xen, aber mein Arzt hat mir klar­ge macht, dass die­se Fält­chen vom La­chen kom­men und dar­auf bin ich stolz. Und dar­an will ich auch nichts än­dern.“

Eh­ren­gast Gün­ther Sigl ist um lä­cheln­de Frau­en im­mer be­son­ders froh, da ihm das ein ent­spann­tes Ge­fühl ge­be: „Da bin ich mir kurz­fris­tig im­mer si­cher, dass ich ge­ra­de nichts falsch ge­macht oder ge­sagt ha­be“, scherzt der Sän­ger der Spi­der Mur­phy Gang.

Ralf Bau­er lässt in „Das Lä­cheln der Frau­en“die Hül­len fal­len – das Pu­bli­kum war be­geis­tert. Nach der Vor­stel­lung plau­der­te der Schau­spie­ler mit tz-Re­por­te­rin Fe­li­ci­tas Bogner über das Stück (un­ten)

Ka­ba­ret­tis­tin und Schau­spie­le­rin Ve­ro­ni­ka von Quast lässt sich ihr Lä­cheln nicht mit Bo­tox ka­putt ma­chen

Fo­tos: Heinz Weiß­fuß (6), Ba­b­i­rad, Schnei­der- Press

Vol­ler Freu­de nach der Auf­füh­rung: Sän­ge­rin und Schau­spie­le­rin Clau­dia Jung (li.) so­wie Spi­der Mur­phy Gün­ther Sigl mit sei­ner Frau Do­ris Furt­mair (un­ten)

Amü­sier­ten sich: Schau­spie­le­rin Jut­ta Kam­mann und Kol­le­ge Rolf F Kuh­siek

Ihr Lä­cheln be­zau­bert nicht nur ih­ren Groß­va­ter: Darstel­le­rin Do­mi­ni­que Si­as­sia

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.