En­kelt­rick: „Ich wur­de ab­ge­zockt!“

tz - - MÜNCHEN+REGION - A. THIEME THI/MJH

schwe­ren Rau­bes an­ge­klagt. Auch vier wei­te­re Frau­en soll A. nach der­sel­ben Art at­ta­ckiert ha­ben.

Bis zum 25. No­vem­ber läuft der Pro­zess. Auch Fran­coise Ru­ge wird das Ur­teil ver­fol­gen. „Mei­ne Hand­ta­sche ha­be ich wie­der“, sagt sie. „Aber wenn ich aus dem Haus ge­he, bin ich im­mer noch ängst­lich.“

Ha­ben Mo­ses K. (29) und Ven­ecia W. (23) Rent­ner um Tau­sen­de von Eu­ro be­tro­gen? Auch am zwei­ten Pro­zess­tag schwie­gen die An­ge­klag­ten zu den Vor­wür­fen – da­für aber re­de­ten die Op­fer.

Rent­ne­rin Her­tha P. (61, Na­me ge­än­dert) aus Dach­au wur­de um 11 000 Eu­ro er­leich­tert. Im Pro­zess gibt sie Ein­bli­cke in die Vor­ge­hens­wei­se der Tä­ter: Ein Mann ha­be sie an­ge­ru­fen und sich als ihr Sohn aus­ge­ge­ben. Er brau­che un­be­dingt Geld, ste­he aber ge­ra­de im Stau und kön­ne nichts ab­he­ben. Er wer­de ei­nen No­tar vor­bei­schi­cken, der das Geld dann ab­ho­le. Her­tha P. glaub­te die Ge­schich­te – und lief zu Fuß zur Bank. Spä­ter hol­te ei­ne Frau, an­geb­lich ei­ne No­tar­ge­hil­fin, das Geld ab. Dass die Tä­ter nah­men, was sie krie­gen konn­ten, zeigt ein wei­te­res De­tail, das P. als Zeu­gin vor Ge­richt nann­te: „Der An­ru­fer frag­te, ob ich Schmuck oder Gold­bar­ren hät­te.“Spä­ter am Tag ha­be dann P.’s ech­ter Sohn an­ge­ru­fen. Sie ha­be ihm ver­wun­dert ge­sagt: „Wir ha­ben doch schon mit­tags ge­spro­chen.“Der Sohn sei ent­setzt ge­we­sen, er­zählt Her­tha P. – und so­fort ha­be sie eins und eins zu­sam­men­ge­zählt und die Po­li­zei ver­stän­digt.

Auch Olaf W. (83, Na­me ge­än­dert) ha­ben die Tä­ter um 17 000 Eruo er­leich­tert! Bei ihm hat­te sich die An­ru­fe­rin als Kran­ken­schwes­ter aus­ge­ge­ben und ihn un­ter Druck ge­setzt. „Ih­re Stim­me war so ru­hig, als ob sie mich hyp­no­ti­sie­ren woll­te“, sag­te W. ges­tern vor Ge­richt. Als er das Geld ab­hob, ha­be der Ban­ker so­gar noch miss­trau­isch nach­ge­fragt, wo­für das vie­le Geld sei – W. aber ha­be sich nicht ab­brin­gen las­sen. Ein an­geb­li­cher Rechts­an­walt ha­be das Geld dann ab­ge­holt. Olaf W. hat dem Mann so­gar noch ei­nen Kaf­fee ge­macht.

Fo­tos: Thieme, Jantz

Fran­coise Ru­ge (78) sag­te ges­tern am Land­ge­richt ge­gen den mut­maß­li­chen Räu­ber Di­mitar A. (kl. Fo­to) aus, dem ei­ne Haft­stra­fe droht

F: Jantz

Her­tha P. (61) nah­men die Tä­ter 11 000 Eu­ro ab

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.