Die Pu­ber­tät! Nürn­ber­ger De­lin muss nach Por­tu­gal um­zie­hen

tz - - BAYERN -

Del­fin Ar­nie ist vom Tier­gar­ten Nürn­berg nach Por­tu­gal um­ge­zo­gen. Der 16 Jah­re al­te Gro­ße Tümm­ler wur­de be­reits am Mon­tag per Flug­zeug in den Sü­den ge­bracht, wie der Zoo mit­teil­te. Im glei­chen Char­ter­flug­zeug reis­te auch das Del­fin­weib­chen Nao­mi; das in Nürn­berg ge­bo­re­ne Tier wur­de von Ams­ter­dam aus nach Por­tu­gal ge­bracht.

Die Del­fi­ne flo­gen in ei­ner Art Hän­ge­mat­te lie­gend in ei­ner was­ser­ge­füll­ten Trans­port­kis­te. Bei­de Tie­re sei­en mo­na­te­lang für den Trans­port trai­niert wor­den, hieß es. Die letz­ten Ki­lo­me­ter wur­den die bei­den Tie­re von Fa­ro aus per Last­wa­gen zu ei­nem Zoo in Guia na­he Alb­ufei­ra an der Al­gar­veküs­te ge­bracht. „Die Rei­se war ent­spannt“, hieß es vom Tier­gar­ten. Be­reits kurz nach sei­ner An­kunft ha­be Ar­nie zu fres­sen be­gon­nen und die neu­en Be­cken er­kun­det.

Der Grund für die Um­zü­ge: Wenn Del­fi­ne ge­schlechts­reif wer­den, kann dies die So­zi­al­struk­tur ei­ner Grup­pe ver­än­dern und zu Pro­ble­men füh­ren. Dann wer­den ein­zel­ne Tie­re zwi­schen den Grup­pen in den wis­sen­schaft­lich ge­führ­ten Del­fi­na­ri­en in Eu­ro­pa aus­ge- tauscht. Dies wird durch das Eu­ro­päi­sche Er­hal­tungs­zucht­pro­gramm ko­or­di­niert.

Ar­nie leb­te seit acht Jah­ren in Nürn­berg. Ge­bo­ren wur­de er in Soltau (Nie­der­sach­sen). In Por­tu­gal soll Ar­nie nun in ei­ne Jung­ge­sel­len­grup­pe in­te­griert wer­den.

Nao­mi ist für ei­ne Zucht­grup­pe vor­ge­se­hen. Tier­schüt­zer kri­ti­sie­ren seit Lan­gem die Zucht von Del­fi­nen un­ter den be­eng­ten Ver­hält­nis­sen von Del­fi­na­ri­en. Sol­che An­la­gen gibt es in Deutsch­land nur noch in Nürn­berg und Du­is- burg. In Fran­ken le­ben der­zeit neun Gro­ße Tümm­ler – da­von drei Wild­fän­ge und sechs in ei­nem Zoo ge­bo­re­ne Tie­re.

Fo­to: dpa

Fri­scher Fisch: Der Nürn­ber­ger Tier­pfle­ger Kars­ten Her­mann mit Del­fin Ar­nie im Zoo von Guia

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.