Sein bi­zar­res To­des-Tat­too

tz - - BAYERN -

Es ist ein bi­zar­res Tat­too auf sei­nem Ober­arm – mit schwar­zer Tin­te ist der Na­me Lisa ge­sto­chen, dar­un­ter ste­hen zwei Da­ten: 20.07.1996 und 27.10.2016. Vor dem zwei­ten Da­tum steht ein schwar­zes Kreuz. Un­ter all­dem pran­gen die Wor­te „Gra­ci­as por to­do“(Dan­ke für al­les) in ge­schwun­ge­ner Schrift. Das Tat­too hat sich Do­mi­nik R. ste­chen las­sen, der mut­maß­li­che Mör­der von Lisa (20) aus Freyung.

Doch was hat das bi­zar­re Tat­too zu be­deu­ten, das ei­ner Gra­b­in­schrift äh­nelt? Ist es das per­fi­de Ge­ständ­nis ei­nes Mör­ders? Bis­lang war der Tag, an dem Lisa H. ster­ben muss­te, näm­lich un­ge­wiss. Wer, wenn nicht der Tä­ter, weiß, wann die jun­ge Frau ihr Le­ben ver­lor? Ist der 27. Ok­to­ber Li­sas To­des­tag? Je­ner Tag, als ih­re Keh­le mit ei­nem Mes­ser durch­trennt und ihr Kör­per zer­stü­ckelt wur­de? Die Ob­duk­ti­on der Lei­che hat­te nur er­ge­ben, dass Li­sas Lei­che bis zu drei Wo­chen in ih­rer Woh­nung ge­le­gen war – gut ver­steckt und ein­ge­packt in Müll­sä­cke!

Am 12. No­vem­ber, ei­nem Sams­tag, hat­te Li­sas Mut­ter ih­re to­te Toch­ter ent­deckt. Seit­dem hat­te die Kri­po Pas­sau fie­ber­haft nach Do­mi­nik R. und sei­nem 18 Mo­na­te al­ten Sohn ge­sucht. Per SMS hat­te sich Do­mi­nik R. bei Li­sas Mut­ter ge­mel­det und an­ge­kün­digt, er wol­le noch ein paar Ta­ge Ur­laub in Spa­ni­en ma­chen, be­vor er sich stel­len wer­de

m Sams­tag­mor­gen en­de­te die Flucht des 22-Jäh­ri­gen je­doch vor­zei­tig im Ur­laubs­pa­ra­dies Llo­ret de Mar an der Cos­ta Bra­va. Ei­ne Spe­zi­al­ein­heit der spa­ni­schen Po­li­zei über­wäl­tig­te Do­mi­nik R. in ei- nem Ap­par­te­ment­haus. Dort hat­te er sich un­ter dem Na­men sei­nes Bru­ders ein­ge­mie­tet. Die Be­am­ten ent­deck­ten dort auch das Flucht­au­to des Man­nes, Li­sas VW Golf.

Zu ih­rer gro­ßen Er­leich­te­rung fan­den die spa­ni­schen Spe­zi­al­ein­satz­kräf­te auch den Sohn bei dem Ge­such­ten. Der Klei­ne ist wohl­auf, teil­te die Kri­po Pas­sau mit. „Der Schutz des Kin­des hat­te für uns im­mer obers­te Prio­ri­tät“, sag­te ein Po­li­zei­spre­cher.

Nach der Fest­nah­me am Sams­tag kam der Bub vor­läu­fig in ein spa­ni­sches Kin­der­heim. Er soll jetzt so schnell wie mög­lich nach Deutsch­land ge­bracht wer­den.

Die spa­ni­sche Po­li­zei ver­öf­fent­lich­te ein Fo­to von Do­mi­nik R. Sein bi­zar­res Tat­too ist deut­lich zu se­hen

Do­mi­nik R. (22) ist ge­fasst. Der mut­maß­li­che Mör­der von Lisa, sei­ner Le­bens­ge­fähr­tin und Mut­ter sei­nes Soh­nes Lu­ca, wur­de in Spa­ni­en fest­ge­nom­men

Fo­to: wi­ki­pe­dia

Im Küs­ten­ort Llo­ret de Mar an der Cos­ta Bra­va über­wäl­tig­ten Spe­zi­al­kräf­te den mut­maß­li­chen Mör­der

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.