Mi­ni-Klatsch

tz - - MENSCHEN -

Os­car-Preis­trä­ge­rin Em­ma Thomp­son schätzt sich in Lie - bes an­ge­le­gen­hei­ten als eher mu­tig ein. Frü­her sei sie in die­ser Hin­sicht so­gar ziem­lich wild ge­we­sen, sag­te die 57-Jäh­ri­ge in ei­nem In­ter­view der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen

Sonn­tags­zei­tung. „Aber zu Be­ginn ist es im­mer leicht, in der Lie­be mu­tig zu sein. Der ech­te Här­te­test kommt ja dann, wenn du merkst, die Be­zie­hung funk­tio­niert nicht mehr. Dann brauchst du den Mut, dar­an zu ar­bei­ten“, sag­te die bri­ti­sche Schau­spie­le­rin. „Ei­ne Lie­be zu ret­ten, das ist der wirk­lich mu­ti­ge Teil der Ge­schich­te.“

★★★ Mo­de­ra­tor Dirk Stef­fens (48) spricht zu Hau­se mit sei­nen Kat­zen. Sei­ne Frauun der­be­sä­ßen zwei Kat­zen, die voll­stän­di­ge Fa­mi­li­en­mit­glied er sei­en, sag­te Stef­fens dem Ra­dio­sen­der Hi­tra­dio FFH. „Ich bin ge­nau­so lä­cher­lich ver­liebt in un­se­re Haus­tie­re wie je­der an­de­re auch. Vie­le mei­ner Freun­de sa­gen, in der Hier­ar­chie kom­me ich auf Platz vier.“Er sei über­zeugt da­von, dass die Tie­re ihn ver­ste­hen. „Sie ste­hen kurz da­vor, ihr ers­tes Wort zu spre­chen. Al­ler­dings muss ich dann ein erns­tes Wort mit ih­nen spre­chen, dass sie nicht al­le un­se­re Ge­heim­nis­se aus­plau­dern.“

★★★ Der Schau­spie­ler und Schrift­stel­ler Har­dy Krü­ger spricht re­gel­mä­ßig mit ver­stor­be­nen Freun­den und Be­kann­ten. „Ich un­ter­hal­te mich mit mei­nen Freun­den im Geis­te oder in­dem ich vor mich hin­re­de“, sag­te Krü­ger in der Sen­dung

hr1-Talk. Er sei mit dem Krieg auf­ge­wach­sen und kön­ne da­her den Tod sei­ner Freun­de nicht schwei­gend hin­neh­men, so der 88-Jäh­ri­ge. Zu die­sen ge­hö­re auch der 2015 ver­stor­be­ne Alt­kanz­ler Hel­mut Schmidt. Ihm ha­be er so­gar ei­nen Brief ge­schrie­ben, in dem es un­ter an­de­rem um die Flücht­lings­po­li­tik von An­ge­la Mer­kel ge­he.

Fotos: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.