EHC baut Ta­bel­len­füh­rung aus

tz - - SPORT - FW

Der am­tie­ren­de Meis­ter bleibt in der DEL das Maß al­ler Din­ge: Der EHC Red Bull Mün­chen ge­wann nach dem Heim­spiel am Frei­tag ge­gen die Kre­feld Pin­gui­ne (6:4) auch sei­ne Aus­wärts­par­tie am Sonn­tag beim Ta­bel­len­schluss­licht Schwen­nin­gen. Mit dem hart er­kämpf­ten 2:1 (1:0, 0:0, 1:1) bau­te der EHC sei­ne Ta­bel­len­füh­rung wei­ter aus, hat jetzt sie­ben Punk­te Vor­sprung auf die Ver­fol­ger .

Vor 3227 Zu­schau­ern gin­gen die Red Bulls nach genau fünf ge­spiel­ten Mi­nu­ten in Füh­rung. Kon­rad Abelts­hau­ser zog aus der Dis­tanz ab und Ma­xi Kast­ner lenk­te den Puck mit dem Schlä­ge­r­anWild-Wings­Kee­per Jo­ey MacDo­nald vor­bei ins Netz. Doch nach dem Tref­fer und ei­ner sou­ve­rä­nen An­fangs­pha­se ge­stal­te­te sich die Par­tie aus­ge­gli­chen, die ge­fähr­li­che­ren Ak­tio­nen hat­ten im wei­te­ren Ver­lauf so­gar die Gast­ge­ber. Da­vid Leg­gio im EHC-Tor er­wisch­te ei­nen glän­zen­den Tag, hielt sein Team so in der Par­tie.

In Un­ter­zahlt be­sorg­te Ka­pi­tän Micha­el Wolf mit dem 2:0 die Vor­ent­schei­dung (50.), Schwen- nin­gen konn­te 102 Se­kun­den vor dem En­de durch Da­ni­el Sch­m­ölz nur noch ver­kür­zen.

Das nächs­te Spiel für die Red Bull steht be­reits am kom­men­den Mitt­woch an, dann geht es nach Bre­mer­ha­ven (19.30 Uhr). Das ers­te Du­ell mit dem Auf­stei­ger ging zu Hau­se mit 1:2 ver­lo­ren – die bis da­to letz­te Nie­der­la­ge des EHC.

Fo­to: GEPA

Ma­xi­mi­li­an Kast­ner (rechts) und sei­ne Münch­ner ju­bel­ten auch in Schwen­nin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.