Mer­kel

Sie macht’s noch mal

tz - - ERSTE SEITE -

An­ge­la Mer­kel macht’s noch­mal! Kanz­le­rin wird zur Bun­des­tags­wahl 2017 wie­der an­tre­ten! Was am Ran­de ei­ner CDU-Prä­si­di­ums­sit­zung am Sonn­tag am frü­hen Nach­mit­tag durch­ge­si­ckert war, be­stä­tig­te die 62-Jäh­ri­ge bei ei­ner Pres­se­kon­fe­renz am Abend selbst. Der Ent­schluss der Kanz­le­rin, die au­ßer­dem beim CDU-Par­tei­tag auch als Par­tei­vor­sit­zen­de wie­der ge­wählt wer­den will, kam nicht un­er­war­tet. In den ver­gan­ge­nen Ta­gen wa­ren im­mer mehr Uni­ons­po­li­ti­ker da­von aus­ge­gan­gen, dass sie er­neut für bei­de Äm­ter kan­di­die­ren wird.

Die CDU wählt am 6. De­zem­ber beim Bun­des­par­tei­tag in Es­sen ih­re Spit­ze neu. Mer­kel ist seit April 2000 CDU-Vor­sit­zen­de und seit No­vem- ber 2005 Kanz­le­rin. Soll­te sie 2017 zum vier­ten Mal ge­win­nen, will sie über die vol­le Dis­tanz ge­hen und hat da­mit die Chan­ce, Kon­rad Ade­nau­er und auch Re­kord­hal­ter Hel­mut Kohl ein­zu­ho­len. Ade­nau­er war 14 Jah­re, Kohl 16 Jah­re Bun­des­kanz­ler. Mer­kel gilt trotz der Flücht­lings­kri­se im vo­ri­gen Jahr und trotz der dar­auf­hin ein­bre­chen­den Be­liebt­heits­wer- te für sie persönlich und die gan­ze Uni­on als kon­kur­renz­los in der CDU. In­ter­na­tio­nal wird sie nach dem Wahl­sieg von Do­nald Trump in den USA als letz­te Ver­tei­di­ge­rin west­li­cher Wer­te ge­se­hen. Der schei­den­de US-Prä­si­dent Ba­rack Oba­ma nann­te sie „zäh“und er­klär­te bei sei­nem Ab­schieds­be­such, wä­re er Deut­scher, wür­de er sie wäh­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.