Ros­tow? Nicht die gro­ße Büh­ne!

tz - - COMIC -

Sei­ten 24 & 25 Glück ge­habt, lie­be Bay­ern! War­um? Nun ja, weil Ros­tow im Sü­den Russ­lands liegt und es da­her mor­gen Abend nicht ganz so kalt wird. Nicht ganz so kalt be­deu­tet um die mi­nus drei Grad zur An­stoß­zeit. Nur zum Ver­gleich: In der Hei­mat des FK Si­bir No­wo­si­birsk sind es ak­tu­ell mi­nus 30 Grad. Sei’s drum, et­was über­rascht wer­den die Ro­ten den­noch sein, schließ­lich er­war­tet sie in Ros­tow nicht un­be­dingt die gro­ße Cham­pi­ons-Le­ague-Büh­ne. Da die neue Are­na erst zur WM 2018 fer tig sein soll, darf der Re­kord­meis­ter mor­gen im über­schau­ba­ren Olimp -2-Sta­di­on ran, das nur Platz für gu­te 15 000 Fans bie­tet. Den UEFA-Re­gu­la­ri­en ent­spricht die Spiel­stät­te schon, muss sie ja, Ra­sen und At­mo­sphä­re dürf­ten aber nicht ge­ra­de dem ent­spre­chen, was die Münch­ner so von ih­ren Rei­sen ge­wohnt sind. Auf all das und die ak­tu­el­le Schwä­che­pe­ri­ode wer­den die Män­ner von Trai­ner Iwan Da­ni­li­ants set­zen, um die Über­ra­schung ge­gen den Fa­vo­ri­ten mög­lich zu ma­chen. Auch wenn das Hin­spiel mit ei­nem sat­ten 5:0-Tri­umph für die Bay­ern aus­ging, zeig­te Ros­tow in der An­fangs­pha­se ei­ne vor al­lem in tak­ti­scher Hin­sicht gu­te Leis­tung – ei­ne Stär­ke der Mann­schaft, von der sie jetzt auch im Rück­spiel pro­fi­tie­ren will. Ein­zi­ges Pro­blem: All­zu ro­sig ist die Si­tua­ti­on bei den Rus­sen auch nicht. Ta­bel­len­sechs­ter in der Pre­mier Li­ga, nur 0:0 bei Ru­bin Ka­zan, viel be­sorg­nis­er­re­gen­der ist aber die mo­men­ta­ne Si­tua­ti­on um Stür­mer Sar­dar Az­moun. Der 21 Jah­re al­te Ira­ner wech­sel­te zu Be­ginn der Sai­son von Ka­zan nach Ros­tow, der Trans­fer wur­de al­lem An­schein nach aber nicht ganz so rei­bungs­los über die Büh­ne ge­bracht. Es ist die Re­de von un­ter­schla­ge­nen Zah­lun­gen und Do­ku­men­ten­fäl­schung, wes­halb plötz­lich die Po­li­zei am Wo­che­n­en­de in Ros­tows Ho­tel in Ka­zan auf­kreuz­te und Az­moun die ein oder an­de­re Fra­ge stell­te. Auch die UEFA er­mit­telt. Kein Wun­der al­so, dass der Jun­ge beim 0:0 ge­gen Ka­zan eher blass blieb…

Von Mi­ron Goih­man, Spor ts Dai­ly in Russ­land

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.