Gibt’s da ei­ne Brau­se-Du­sche?

tz - - SPORT - BERND BRUDERMANNS

Tho­mas Tu­chel gilt als Trai­ner, der über den Tel­ler­rand hin­aus­blickt. „Letz­tes Jahr hat­ten wir das Phä­no­men Leices­ter Ci­ty. Leip­zig kann ex­akt den glei­chen Weg ge­hen. Das ist mei­ne Über­zeu­gung, wenn ich sie spie­len se­he“, sag­te der BVB-Trai­ner. „Das ist kei­ne Ein­tags­flie­ge, son­dern ab­so­lut ernst zu neh­men. Das ist ab­so­lut zu ver­glei­chen mit dem, was letz­tes Jahr in En­g­land passiert ist.“Die tz ver­gleicht RB Leip­zig 2016/2017 mit Leices­ter Ci­ty 2015/2016: ■ Der Ta­bel­len­stand: Leip­zig führt be­kannt­lich das Klas­se­ment un­ge­schla­gen mit drei bzw. sechs Punk­ten Vor­sprung auf die Bay­ern und Dort­mund an, Leices­ter lag nach dem elf­ten Spiel­tag der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son als Drit­ter drei Punk­te hin­ter Man­ches­ter Ci­ty und Ar­senal. Ge­gen die Gun­ners hat­te Leices­ter ei­ne hef­ti­ge 2:5-Klat­sche kas­siert, RB ist noch un­ge­schla­gen – al­so Vor­teil Leip­zig. ■ Der Ka­der: 81,78 Mil­lio­nen Eu­ro ist der Ka­der der Leip­zi­ger wert, das Team der Fo­xes ging mit ei­nem Ge­s­amt-Markt­wert von 91,25 in die Sai­son 2015/2016. In der Spiel­zeit zu­vor wä­re der Klub fast ab­ge­stie­gen (sie­ben Sie­ge aus neun Spie­len brach­ten noch den Klas­sen­er­halt). Der ak­tu­el­le Ka­der von Leices­ter ist üb­ri­gens 215,50 Mil­lio­nen wert. Wert­volls­ter Spie­ler war vor Sai­son­be­ginn 2015/2016 Gök­han In­ler (zehn Mil­lio­nen). Er spielt mitt­ler­wei­le für Be­sik­tas. Teu­ers­ter Leip­zi­ger ist Na­by Kei­ta (elf Mil­lio­nen). Das Team von Ralph Ha­sen­hüttl ist üb­ri­gens zwei­ein­halb Jah­re jün­ger als das von Clau­dio Ra­nie­ri in der Vor­sai­son (23,26 ge­gen­über 25,86 Jah­re). ■ Fi­nan­zen: Leices­ters Be­sit­zer ist der thai­län­di­sche Ge­schäfts­mann Vich­ai Sri­v­ad­dha­na­prab­ha. Ihm ge­hört ein Rei­se-Im­pe­ri­um, sein Ver­mö­gen wird auf 3,3 Mil­li­ar­den US Dol­lar ge­schätzt. Leip­zigs Be­sit­zer ist Dietrich Ma­te­schitz. Ihm ge­hört ein Brau­se-Im­pe­ri­um, sein Ver­mö­gen schätzt For­bes auf 9,2 Mil­li­ar­den US-Dol­lar. ■ Die Leis­tungs­trä­ger: Leices­ters Er­folg war vor al­lem einZwei-Per­so­nen-Stück:Riyad Mah­rez (17 To­re, elf Vor­la­gen) und Ja­mie Var­dy (22/sechs) ver­buch­ten je 28 Sco­r­erpunk­te. Bei den Leip­zi­gern lie­gen der­zeit Emil Fors­berg (fünf/fünf) und Ti­mo Wer­ner (fünf/zwei) vor­ne. ■ Die Trai­ner: Ha­sen­hüttl steht für ei­nen lauf­in­ten­si­ven, at­ta­ckie­ren­den Fuß­ball mit schnel­ler Um­schalt­be­we­gung. Leices­ter wie­der­um ver­tei­dig­te in der Vor­sai­son ex­trem tief, hat­te nur 41 Pro­zent Ball­be­sitz und ei­ne Pass­quo­te von 69 Pro­zent (schlech­tes­te der Pre­mier Le­ague). Aber wenn die Bäl­le an­ka­men, wur­de es ge­fähr­lich… ■ Die Quo­ten: Vor der Sai­son wur­den die Fo­xes mit ei­ner Ti­tel­quo­te von bis zu 5000:1 ge­han­delt, bei RB wa­ren es vor Sai­son­start im­mer­hin 500:1. Jetzt gibt’s noch 15:1, soll­te Leip­zig Meis­ter wer­den. ■ Fa­zit: Ralf Rang­nick sagt über die RB-Ti­tel­chan­cen: „Es ist höchst un­wahr­schein­lich, dass das passiert. Aber Leices­ter war auch un­denk­bar und ist trotz­dem passiert.“81 Punk­te (bei 38 Spiel­ta­gen) reich­ten in En­g­land zum Ti­tel. In den vier Jah­ren zu­vor hol­te der Cham­pi­on 85 oder mehr. Man braucht al­so nicht nur ein Über­ra­schungs­team, son­dern auch ein kol­lek­ti­ves Schwä­cheln der Eta­blier­ten… Meis­ter­fei­er in der zwei­ten Li­ga, Ra­sen­ball Leip­zig ju­belt über den Auf­stieg. Sport­chef und In­te­rims­coach Ralf Rang­nick er­lei­det auf der Flucht vor der Ge­trän­ke­du­sche ei­nen Mus­kel­fa­ser­riss – aber wo­vor war er ei­gent­lich auf der Flucht? Ein Pro­dukt von Haupt­spon­sor Red Bull? Nein, halb so wild: Da­vid Sel­ke jag­te Rang­nick mit ei­nem Glas Ur-Kros­tit­zer.

Fs.: Im­a­go

Kein Bal­kon zum Fei­ern? Na und! Leices­ter und Leip­zig (kl. Fo­to beim Auf­stieg) reich­ten auch schi­cke Dop­pel­de­cker

Fo­to: Im­a­go

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.