Zu Leb­zei­ten die rich­ti­ge Vor­sor­ge tref­fen

tz - - REPORT -

D

er Tod ist Teil des Le­bens. Kommt ein Mensch aber mit dem Tod in Be­rüh­rung, so fühlt er ei­ne gro­ße Un­si­cher­heit un­dAngst in sich. Oft ent­steht die­se Un­si­cher­heit und Angst aus Un­wis­sen­heit – man ist dem The­ma Tod und Be­stat­tung aus­ge­wi­chen. Je­doch müs­sen weit­rei­chen­de Ent­schei­dun­gen ge­trof­fen wer­den, wenn ein na­he ste­hen­der Mensch stirbt. Es stel­len sich Fra­gen wie: Was wür­de die ver­stor­be­ne Per­son wol­len? Soll es ei­ne Feu­er­be­stat­tung oder ei­ne Erd­be­stat­tung sein? Wel­che Grabart soll ge­wählt wer­den? Vie­les spricht da­für, sich schon früh mit An­ge­hö­ri­gen über die Wün­sche und Er­war­tun­gen aus­zu­tau­schen oder vi­el­leicht so­gar über ei­nen Be­stat­tungs­vor­sor­ge­ver­trag nach­zu­den­ken.

Beim Tag der of­fe­nen Tür am Sams­tag, 26. No­vem­ber 2016, im Pa­lais Ler­chen­feld, Da­men­stift­stra­ße 8, in­for­mie­ren und be­ra­ten Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Städ­ti­schen Fried­hö­fe Mün­chen und der Städ­ti­schen Be­stat­tung von 9.30 bis 17.30 Uhr über ih­re Ar­beit und rund um das The­ma Tod und Be­stat­tung. Die Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher kön­nen sich ei­nen in­di­vi­du­el­len Über­blick ver­schaf­fen – et­wa über die neue Ur­nen­an­la­ge „Mo­sa­ik­gär­ten“am West­fried­hof. Zu­dem wer­den ein Vor­trags­pro­gramm, Be­ra­tungs­an­ge­bo­te zu ver­schie­de­nen The­men und Füh­run­gen durch das Pa­lais Ler­chen­feld an­ge­bo­ten.

Im Vor­trags­raum spre­chen Pe­ter Kotz­bau­er und Chris­ti­an Vogt von der Städ­ti­schen Be­stat­tung um 10.30 Uhr über das The­ma „Be­stat­tungs­vor­sor­ge und Trau­er­fall“. Der Di­plom-Theo­lo­ge und Trau­er­be­glei­ter An­ton Aschen­bren­ner re­fe­riert um 12.30 Uhr zu dem The­ma „Be­stat­tung heu­te – zwi­schen Ins­ze­nie­rung und Ent­sor­gung“. Füh­run­gen durch ei­nen Teil des Pa­lais Ler­chen­feld gibt es um 9.45, 11.45 und 13.45 Uhr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.