U-Bahn-Cha­os

Schwel­brand legt die Li­ni­en U3 & U6 lahm

tz - - ERSTE SEITE - MA­IK HACKEMANN

Tau­sen­de Pend­ler ha­ben sich ges­tern Mor­gen wie­der über die U-Bahn ge­är­gert: So­wohl auf der U3 als auch auf der U6 gab es mas­si­ve Pro­ble­me. Mehr als sechs St­un­den fuhr die U3 nur noch zwi­schen Fürs­ten­ried West und Send­lin­ger Tor, in dem Ab­schnitt bis zur Münch­ner Frei­heit war le­dig­lich die U6 un­ter­wegs. Aus­lö­ser für das Cha­os war ein Schwel­brand an der Strom­schie­ne der U-Bahn am Ma­ri­en­platz.

Die MVG ver­such­te, den Pend­lern mit Er­satz­bus­sen an der Ober­flä­che ei­ne Al­ter­na­ti­ve zu bie­ten. Zwar blieb die U6 auf ih­rer re­gu­lä­ren Li­nie, aber in den Sta­tio­nen Send­lin­ger Tor, Ma­ri­en­platz und Ode­ons­platz fuhr die U-Bahn in bei­de Rich­tun­gen von Gleis zwei ab. Da in der an­de­ren Röh­re das be­schä­dig­te Stück Schie­ne aus­ge­tauscht wer­den muss­te, kam es so­wohl bei U3 als auch U6 zu Ver­spä­tun­gen und Zu­g­aus­fäl­len.

Be­reits um 5.47 Uhr hat­ten Mit­ar­bei­ter der Bahn Rauch am Bahn­steig Ma­ri­en­platz be­merkt und die Feu­er­wehr ge­ru­fen. Der Bahn­steig wur­de so­fort ge­räumt und ge­sperrt. Die an­ge­rück­te Feu­er­wehr lösch­te den Schwel­brand mit ei­nem Koh­len­di­oxid­lö­scher. Meh­re­re Trupps er­kun­de­ten mit Atem­mas­ken den un­ter­ir­di­schen Bahn­hof.

Erst ab 12 Uhr ver­kehr­ten die U3 und U6 wie­der plan­mä­ßig. Die MVG hat­te Hel­fer zu den be­trof­fe­nen Bahn­hö­fen be­or­dert, die dort Men­schen um­lei­te­ten und mit ak­tu­el­len In­for­ma­tio­nen ver­sorg­ten.

Den Sach­scha­den be­wer­te­te ein MVG-Spre­cher ges­tern als „nicht nen­nens­wert“. Dar­über, war­um an der Schie­ne ein Schwel­brand aus­ge­bro­chen war, gab die MVG bis Re­dak­ti­ons­schluss kei­ne Aus­kunft.

F.: Schlaf, fkn

Cha­os im Be­rufs­ver­kehr: Am Bahn­hof Ma­ri­en­platz war­ten Hun­der­te Men­schen auf die Bahn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.