Er­do­gan stoppt Sex­ge­setz

tz - - ERSTE SEITE -

Nach wü­ten­den Pro­tes­ten vie­ler Tür­ken ge­gen das von der Re­gie­rungs­par­tei AKP ge­plan­te Ge­setz zu Se­xu­al­straf­ta­ten an Min­der­jäh­ri­gen hat Staats­chef Re­cep Tay­yip Er­do­gan ein­ge­lenkt und das Vor­ha­ben ge­stoppt. Der Ge­setz­ent­wurf soll nun zu­sam­men mit der Op­po­si­ti­on und an­de­ren ge­sell­schaft­li­chen Grup­pen wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. Der Ent­wurf sah u. a. vor, dass die Stra­fe aus­ge­setzt wer­den kann, wenn der Tä­ter sein min­der­jäh­ri­ges Op­fer hei­ra­tet.

Trotz der er­neu­ten Kri­tik der Eu­ro­päi­schen Uni­on setzt Er­do­gan die Mas­sen­ent­las­sung von Staats­be­diens­te­ten und die Schlie­ßung un­ab­hän­gi­ger Or­ga- ni­sa­tio­nen fort. Be­trof­fen sind in­zwi­schen über 110 000 Men­schen und Hun­der­te von Ver­ei­nen. Be­grün­det wer­den die Maß­nah­men stets mit an­geb­li­chen Ver­bin­dun­gen zu Ter­ror­or­ga­ni­sa­tio­nen. Ein­stel­len muss­ten ih­re Ar­beit auch sie­ben Re­gio­nal­zei­tun­gen, ein Re­gio­nal­ma­ga­zin und ein Ra­dio­sen­der.

Staats­chef Re­cep Tay­yip Er­do­gan

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.