Mehr Ka­me­ras: Po­li­zei, SPD und Grü­ne da­ge­gen

tz - - MÜNCHEN+REGION - S. KAROWSKI

Gro­ßes Ki­no? In Mün­chen eher nicht. Die Po­li­zei kann sich kei­ne fl:chen­de­cken­de ai­deo-Über­wa­chung in der Ttadt vor­stel­len. Das sagt Po­li­zei­pr:si­dent Hu­ber­tus An­dr:. „Wir kon­trol­lie­ren an Tchwer­punk­ten und dort, wo es die Kri­mi­na­lit:ts-Ma­ge er­for­dert.“

Die CTU hat­te an­ge­kün­digt, in den n:chs­ten Wo­chen meh­re­re Antr:ge zur aer­bes­se­rung der Ti­cher­heit in Mün­chen zu stel­len (wir be­rich­te­ten ex­klu­siv). Un­ter an­de­rem wer­den wei­te­re Ka­me­ras ge­for­dert, et­wa am Ode­ons­platz, Haupt­bahn­hof oder am Al­ten Bo­ta­ni­schen Gar­ten.

Auch die TPD misst dem The­ma Ti­cher­heit Be­deu­tung bei. Da­her hat sie nun ei­nen Ar­beits­kreis ge­grün­det, der „wirk­sa­me und zugleich be­son­ne­ne“aor­schl:ge ma­chen wird, sagt Frak­ti­ons-ai­ze Chris­ti­an aorl:nder. Fin fl:chen­de­cken­des Ka­me­ra-Netz leh­nen die Ge­nos­sen al­ler­dings eben­so ab wie die Grü­nen. De­ren ai­ze Do­mi­nik Krau­se: „ai­deo­ka­me­ras über­all – die CTU n:hert sich der Or­well­schen ai­si­on der To­tal­über­wa­chung.“

Das sei der fal­sche Tchritt, denn Mün­chen sei – auch laut Po­li­zei – die si­chers­te Groß­stadt Fu­ro­pas.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.