Ös­ter­reich-Wein bei Har­ry Klein

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Er ist der am­tie­ren­de Cham­pi­on. Erst letz­te Wo­che wähl­ten die User von Mün­chens On­li­ne-Por­ta­len wie Par­ty­gän­ger, Nacht­agen­ten oder Club­stars das Har­ry Klein mit sat­ter Mehr­heit zum Lieb­lings-Club 2016. Weil es nur we­nig an­de­re Lä­den gibt, de­ren Be­trei­ber ihr Kon­zept von elek­tro­ni­scher Tanz­mu­sik, un­ter­stützt von eklek­ti­schen Vi­su­als, so kon­se­quent ver­fol­gen wie die Trup­pe um Chef Da­vid Süß. Für Ex­pe­ri­men­te und neue We­ge sind die Er­ben von Der­ricks ewi­gem As­sis­ten­ten auf­ge­schlos­sen: mit der Mar­ry-Klein-Rei­he (ei­nen Mo­nat be­schi­cken nur Frau­en den Club mit Ton & Bild), mit klas­si­schen Orches­tern zum Mu­si­zie­ren in den hei­li­gen Hal­len – oder mit dem Ab­le­ger Gar­ry Klein fürs schwu­le Kli­en­tel. Ne­ben all dem pro­gram­ma­ti­schen Über­bau kommt aber der Spaß am Glas nicht zu kurz. Heu­te will das ös­ter­rei­chi­sche Wein­vier­tel Mün­chens Par­ty­gän­gern den Sze­ne-Wein aus New Yor­ker Clubs, den Grü­nen Velt­li­ner na­he­brin­gen. Gru­ner goes Har­ry Klein lau­tet das Mot­to. Sechs Win­zer ser­vie­ren von 18 bis 23 Uhr den pas­sen­den Stoff, DJ Gal­lo lie­fert den Elek­tro-Sound da­zu. Dann ist wie­der al­les auf nor­mal. Wein und Har­ry im Pa­ket kos­ten zwi­schen 8 (vor­ab un­ter www.cu­li­na­ri­cum-ba­va­ri­cum.com) und 18 Eu­ro – an der Abend­kas­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.