Flücht­lin­ge aus Zug be­freit

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Lau­tes Klop­fen und ver­zwei­fel­te Hil­fe­ru­fe: Am Di­ens­tag be­merk­te ein Lok­füh­rer die­se Ge­räu­sche aus dem ver­schlos­se­nen Con­tai­ner ei­nes Gü­ter­zu­ges auf dem Münch­ner Ran­gier­bahn­hof. Er rief so­fort die Feu­er­wehr, die den Stahl­con­tai­ner auf­lex­te und fünf dar­in ein­ge­schlos­se­ne Flücht­lin­ge be­frei­en konn­te. Glück­li­cher­wei­se wa­ren sie in gu­tem ge­sund­heit­li­chen Zu­stand und hat­ten Ver­ple­gung bei sich. Um auf Num­mer si­cher zu ge­hen, öff­ne­te die Feu­er­wehr auch al­le an­de­ren 35 Con­tai­ner des aus Un­garn stam­men­den Zu­ges und such­te sie mit Spür­hun­den ab. Wei­te­re ein­ge­schlos­se­ne Men­schen wur­den in­des nicht ge­fun­den. Wo­hin die fünf Flücht­lin­ge, bei de­nen es sich nach ers­ten Er­kennt­nis­sen um vier Män­ner aus Af­gha­nis­tan und ei­nen Mann aus Pa­kis­tan han­deln soll, rei­sen woll­ten, und wie es zu dem Ein­schluss kam, blieb zu­nächst un­klar. Ein­zel­hei­ten zu dem Vor­fall müss­ten nun ab­ge­klärt wer­den, hieß es – auch un­ter Ein­satz von Dol­met­schern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.