Streik bei der Luft­han­sa: Fast 900 Flü­ge fal­len aus

tz - - GELD+MARKT -

Seit zwei­ein­halb Jah­ren schwelt der Ta­rif­streit zwi­schen Luft­han­sa und der Pi­lo­ten­ge­werk­schaft Cock­pit. Am Mitt­woch wol­len die Pi­lo­ten zum 14. Mal ei­nen Groß­teil der Luft­han­sa-Flü­ge lahm­le­gen. Die Air­line schei­ter­te mit ih­rem Ver­such, den Streik per Eil­an­trag zu be­en­den: Das Ar­beits­ge­richt Frank­furt am Main wies den An­trag auf einst­wei­li­ge Ver­fü­gung ab und ver­wies auf die Recht­spre­chung des Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hofs. Die Luft­han­sa kün­dig­te so­for­ti­ge Be­ru­fung an, ei­ne Ent­schei­dung wur­de noch am spä­ten Di­ens­tag­abend er­war­tet. Das Lan­des­ar­beits­ge­richt Hes­sen hat­te den vor­erst letz­ten Pi­lo­ten­streik im Sep­tem­ber 2015 für rechts­wid­rig er- klärt, weil dort ta­rif­frem­de For­de­run­gen er­ho­ben wor­den wa­ren. Die VC hat­te dar­auf­hin den Streik Nr. 13 ge­stoppt und in der Fol­ge­zeit ver­mie­den, über an­de­re The­men öf­fent­lich zu re­den. Der ak­tu­el­le Streik be­zieht sich al­lein auf Lohn­for­de­run­gen. Cock­pit for­dert ei­ne An­he­bung in fünf Stu­fen über je­weils ein Jahr. Im Ein­zel­nen wa­ren das von Mai 2012 bis ein­schließ­lich April 2017 5,2 Pro­zent, 4,6 Pro­zent, 2,7 Pro­zent, 3,1 Pro­zent und 2,7 Pro­zent, ad­diert 18,3 Pro­zent. Weil im Zins­ef­fekt je­de Er­hö­hung den Wert der kom­men­den Er­hö­hun­gen stei­gert, er­gibt sich ei­ne Ge­samt­for­de­rung der VC über den Fünf­jah­res­zeit­raum von 22 Pro­zent.

Die Fol­gen ei­nes 14. Pi­lo­ten­streiks wä­ren hef­tig: Fast je­der zwei­te Flug der Mar­ke Luft­han­sa wür­de ihm zum Op­fer fal­len. Von den 876 streik­be­dingt ge­stri­che­nen Flü­gen sei­en 51 In­ter­kon­ti­nen­tal­ver­bin­dun­gen. Ins­ge­samt sei­en rund 100 000 Pas­sa­gie­re be­trof­fen. „2124 von rund 3000 ge­plan­ten Flü­gen der Luft­han­sa Group fin­den statt“, heißt es in der Mit­tei­lung. Dar­in sind al­ler­dings auch Flü­ge von Kon­zern­ge­sell­schaf­ten ent­hal­ten, die nicht be­streikt wer­den.

Pas­sa­gie­ren dro­hen Flug­ab­sa­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.