Start-ups sind Män­ner­sa­che

tz - - GELD+MARKT -

Start-ups in Eu­ro­pa wer­den laut ei­ner Stu­die vor al­lem von Män­nern ins Le­ben ge­ru­fen. Der An­teil der weib­li­chen Grün­de­rin­nen liegt na­he­zu un­ver­än­dert bei 14,8 Pro­zent (2015: 14,7 Pro­zent), hieß es bei der Vor­stel­lung des zwei­ten Eu­ro­päi­schen Star­t­up-Mo­ni­tors (ESM) am Di­ens­tag in Ber­lin. In Deutsch­land sind es dem­nach so­gar nur 13,8 Pro­zent. Spit­zen­rei­ter ist Groß­bri­tan­ni­en mit ei­nem Grün­de­rin­nen-An­teil von 33,3 Pro­zent. Für die Stu­die wur­den 2515 Start-ups mit über 23 774 Mit­ar­bei­tern aus 18 Län­dern aus­ge­wer­tet. Im Schnitt sind die Grün­der in Eu­ro­pa 29,9 Jah­re alt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.