Ar­beits­los mit 55

tz - - BUNT GEMISCHT -

Ich wur­de vor drei Jah­ren mit 55 ar­beits­los. Du weißt, du schreibst Dut­zen­de Be­wer­bun­gen und musst trotz­dem aufs Ar­beits­amt, weil kei­ner dich mehr will. Aber die größ­te Ent­täu­schung war die mensch­li­che Sei­te, was Leu­te von dir be­haup­ten und ge­gen dich tun, die du ein Vier­tel­jahr­hun­dert kennst. Ich ha­be mich erst be­rap­pelt, als mir mei­ne lie­be Frau klipp und klar er­klär­te, dass es so nicht wei­ter­ge­hen kann. Oh­ne dass ich es wuss­te, hat sie al­le mög­li­chen Be­kann­ten an­ge­schrie­ben und ge­fragt, ob sie mich nicht ge­brau­chen könn­ten. Jetzt ar­bei­te ich in ei­nem ganz an­de­ren Be­reich und muss zur Fort­bil­dung. Vom Ler­nen brummt mir

Zual­ler­erst möch­te ich Ih­nen von gan­zem Her­zen gra­tu­lie­ren, wie Sie das ge­schafft ha­ben - und mich da­für be­dan­ken, dass Sie hof­fent­lich auch an­de­ren Mut ma­chen. Vie­le wis­sen nicht, dass es Zu­schüs­se und Hil­fen von der Agen­tur für Ar­beit für äl­te­re Ar­beits­lo­se gibt (Mün­chen: Ka­pu­zi­ner­stra­ße 26/ Tel: 0800/ 4555500). Aber auch das kos­tet Über­win­dung. Ein Be­kann­ter von mir sag­te, schlimm sind auch die mit­lei­di­gen Bli­cke, die er be­kom­men hat, an­statt dass ihm ei­ner ge­hol­fen hät­te. Da­bei gibt ge­nau das neue Kraft.

der Schä­del, aber es geht auf­wärts. K. E.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.