Rum­me­nig­ge bläst zur Bul­len-Jagd

tz - - SPORT - SVEN WESTERSCHULZE

Heu­te heißt es zwar Kö­nigs­klas­se für die Bay­ern, doch mit den Ge­dan­ken sind sie drei Ta­ge nach der Plei­te in Dort­mund schon wie­der bei der Bun­des­li­ga – zu­min­dest ihr Vor­stands­vor­sit­zen­der. Der Ver­lust der Ta­bel­len­spit­ze ist näm­lich so gar nicht nach dem Ge­schmack von Karl-Heinz Rum­me­nig­ge, der um­ge­hend ei­ne klei­ne Kampf­an­sa­ge Rich­tung Spit­zen­rei­ter RB Leip­zig schick­te. „Jetzt gilt es, den Druck zu er­hö­hen. Wir wer­den jetzt ab so­fort Jagd ma­chen, um schnell wie­der Ta­bel­len­füh­rer zu wer­den“, kün­dig­te der FCB-Boss an und will bei dem Un­ter­fan­gen kei­ne Zeit ver­lie­ren. „Ab Sams­tag wird es da zur Sa­che ge­hen.“Rum­me­nig­ge ruft zur RB-Jagd!

Der Re­kord­meis­ter nimmt den am­bi­tio­nier­ten Auf­stei­ger ziem­lich ernst. „In Leip­zig hat man of­fen­sicht­lich vie­le Din­ge rich­tig ge­macht“, mein­te der 61-Jäh­ri­ge an­er­ken­nend. Die drei Punk­te Rück­stand auf die Sach­sen sind für ihn so­gar Grund ge­nug, die Kö­nigs­klas­se zu ver­nach­läs­si­gen. „Das wich­ti­ge Spiel in die­ser Wo­che – und das sa­ge ich oh­ne jeg­li­che Über­trei­bung – fin­det am Sams­tag statt“, blick­te der Vor­stands­chef be­reits auf das Li­ga­du­ell ge­gen Bay­er Le­ver­ku­sen (18.30 Uhr, Sky).

Um die Leip­zi­ger wie­der ein­zu­fan­gen, will Rum­me­nig­ge so­gar den Dau­er­ri­va­len mit ins Boot ho­len. „Es liegt nun an den Mann­schaf­ten, die ver- meint­lich stär­ker sind – wie Bay­ern Mün­chen oder Bo­rus­sia Dort­mund – den Druck zu er­hö­hen. Das wer­den wir ma­chen. Ich wür­de nicht aus­schlie­ßen, dass da jetzt ein Ha­la­li statt­fin­det“, gab er sich vor

dem Ab­flug nach Ros­tow an­griffs­lus­tig.

Zu­nächst aber geht es für den Re­kord­meis­ter in Russ­land dar­um, sei­ne Chan­cen auf den Grup­pen­sieg zu wah­ren – auch wenn ih­nen ein ei­si­ger Wind ent­ge­gen­weht! „Es ist schon kalt. Das ist kein op­ti­ma­les Wet­ter. Aber im Fuß­ball musst du im­mer gut vor­be­rei­tet sen. Völ­lig un­be­deu­tend ist sein, ob es mi­nus fünf, mi­die Par­tie in Ros­tow heu­te nus zehn oder plus 30 Grad Abend (18 Uhr, Sky) für die hat“be­rich­te­te Ro­bert LeRo­ten aber trotz­dem nicht. wan­dow­ski. Denn: Ge­gen Sie ist der Start­schuss in den rus­si­schen Vi­ze­meis­ter „in­ter­es­san­te Wo­chen bis muss ein Sieg her, um At­léWeih­nach­ten“, wie Phil­ipp ti­co Ma­drid in zwei Wo­chen Lahm er­klär­te. Für Mats im di­rek­ten Du­ell noch von Hum­mels ist der Aus­weg Platz eins zu sto­ßen. Was aus der der­zei­ti­gen La­ge die Bay­ern in den ver­gan­ge­ganz ein­fach: „Wir müs­sen nen Jah­ren stets als gro­ßen ein biss­chen mehr To­re Vor­teil be­zeich­ne­ten, schie­ßen, dann sind wir al­le scheint in der ak­tu­el­len (Li­wie­der zu­frie­den.“Was die ga-)Si­tua­ti­on gar nicht mehr Er­geb­nis­se an­geht, viel­so wich­tig. „Wenn man sich leicht. So rich­tig zu­frie­den die Ta­bel­len­si­tua­ti­on in den ist man beim Re­kord­meisan­de­ren Grup­pen an­schaut, ter aber erst, wenn man da muss das nicht zwangs­läu­steht, wo man nach dem ei­fig ein Vor­teil sein. Es gibt ge­nen Selbst­ver­ständ­nis ein paar Zwei­te, die stär­ker hin­ge­hört. Und das ist an als die Ers­ten sein wer­den“, der Spit­ze. sag­te Rum­me­nig­ge ge­las-

Fo­tos: dpa, MiS

Im Hin­spiel traf Kim­mich dop­pelt. Im Ab­schluss­trai­ning ver­zich­te­te aus­ge­rech­net Bra­si Cos­ta auf ei­ne Müt­ze

Kampf­an­sa­ge an Leip­zig: Karl-Heinz Rum­me­nig­ge

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.