DHB: Wer braucht schon Da­gur?

tz - - SPORT - MA­THI­AS MÜL­LER

Bun­des­trai­ner Da­gur Si­gurds­son wech­selt nach Ja­pan. Und nun? Dass der deut­sche Hand­ball nicht vor ei­nem Zu­sam­men­bruch steht, dar­in ist man sich in Hand­ball­krei­sen ei­nig, DHB-Vi­ze­prä­si­dent Bob Han­ning, Ex-Bun­des­trai­ner Hei­ner Brand und Ste­fan Kretz­sch­mar rech­nen al­le nicht mit ei­nem Qua­li­täts­ver­lust. DHB-Sport­di­rek­tor Wolf­gang Som­mer­feld kann die­se Hoff­nung im tz- Ge­spräch mit Fak­ten be­stä­tig­ten. „Sechs Jungs aus der Eu­ro­pa­meis­ter-Mann­schaft ent­stam­men un­se­rer Eli­te­för­de­rung. Si­gurds­son hat das Po­ten­zi­al toll ge­nutzt, aber wir ha­ben ihm die Spie­ler zur Ver­fü­gung ge­stellt“, so Som­mer­feld, der Va­ter des Pro­gramms.

Lem­ke, Kühn, Wie­de, Ernst, Kohl­ba­cher und Drux sind je­ne sechs von zwölf Spie­lern, die der DHB vor vier Jah­ren un­ter För­der­auf­la­gen an die Bun­des­li­ga­ver­ei­ne ver­mit­telt hat. Die Früch­te lie­ßen mit dem EM-Ti­tel und Olym­pia­bron­ze nicht lan­ge auf sich war­ten. Wer braucht schon Da­gur? So et­was wür­den sie beim DHB über ih­ren „Op­ti­mal­fall“na­tür­lich nicht sa­gen, aber auch der neue Coach – Fa­vo­rit ist Chris­ti­an Prokop (37) vom SC DHfK Leip­zig – pro­fi­tiert von den Struk­tu­ren. Han­ning be­zeich­net ihn als „Wunsch­kan­di­da­ten“, be­tont aber, „kei­ne Ei­le“zu ha­ben. Som­mer­feld geht nicht von ei­nem Voll­zug in den nächs­ten Wo­chen aus: „Wir ha­ben bis­her lo­se Ge­sprä­che ge­führt, jetzt wird kon­kret ver­han­delt.“Prokop hat ei­nen Ver­trag bis 2021, Leip­zig will ihn nicht (so ein­fach) zie­hen las­sen. Wie so oft, geht’s letzt­lich wohl auch ums Geld. Si­gurds­sons An­ge­bot aus Ja­pan be­zeich­net Som­mer­feld als „kon­kur­renz­los“, nicht nur aus fi­nan­zi­el­ler Sicht.

Der Is­län­der zieht mit sei­ner Fa­mi­lie nach acht Jah­ren in Ber­lin in die Hei­mat und reist ver­ein­zelt nach Ja­pan, in das Land, in dem er be­reits als Spie­ler ak­tiv war und das bis zu den Olym­pi­schen Spie­len 2020 in To­kio ei­ne schlag­kräf­ti­ge Trup­pe braucht. Sei­ne Bad Boys be­treut er letzt­ma­lig bei der WM in Frank­reich (11. bis 29. Ja­nu­ar). Die Ent­wick­lung des DHB geht dann wei­ter, nur bzw. auch oh­ne Si­gurds­son.

Fo­to: dpa

Da­gur Si­gurds­son ver­lässt Deutsch­land und heu­ert in Ja­pan an

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.