Tut sich Veh die Lö­wen an?

tz - - SPORT - LK

Wel­chen Trai­ner hät­ten’s denn gern? „Wir su­chen ei­nen, der 1860, das Team und die Fans ver­steht“, sagt In­ves­tor Ha­san Is­ma­ik. Das kann nach ei­ge­ner Aus­kunft ei­gent­lich nur Wer­ner Lorant sein, doch den ehe­ma­li­gen Er­folgs­trai­ner woll­te das Ord­nungs­per­so­nal in der Are­na beim Lau­tern-Spiel man­gels Kar­te nicht mal in den VIPBe­reich las­sen. Erst ein blau­er Bu­si­ness­kun­de ge­währ­te dem Bein­har­ten an des­sen 68. Ge­burts­tag Asyl in ei­ner Lo­ge. Ja, so läuft das bei 1860 heut­zu­ta­ge.

Ernst­haf­te Chan­cen auf den hei­ßes­ten Trai­ner­stuhl des deut­schen Pro­fi­fuß­balls darf sich ein an­de­rer Ve­te­ran ma­chen: Ar­min Veh (55), wohn­haft in Bon­stet­ten (Land­kreis Augs­burg) und seit sei­ner Frei­stel­lung bei Ein­tracht Frank- furt am 6. März die­sen Jah­res oh­ne ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be im Li­ga­zir­kus, so­fern man die Ex­per­ten­tä­tig­keit für Sport1 nicht als sol­che er­ach­tet.

Be­reits seit ei­ni­gen Wo­chen steht Veh im Fo­kus der Lö­wen, in die­sen Ta­gen gab es er­neut Ge­sprä­che über ein mög­li­ches En­ga­ge­ment. Auf tz- Nach­fra­ge woll­te sich Veh ges­tern nicht zum The­ma 1860 äu­ßern. Wie zu er­fah­ren war, ist der Stutt- gar­ter Meis­ter­trai­ner von 2007 al­ler­dings nicht ab­ge­neigt, die Auf­ga­be an der Grün­wal­der Stra­ße zu über­neh­men, auch wenn er in ei­nem In­ter­view mit der Augs­bur­ger All­ge­mei­nen ver­gan­ge­ne Wo­che er­klärt hat­te, in die­ser Sai­son nicht mehr bei ei­nem Klub ar­bei­ten zu wol­len. Ihm sei in Frank­furt die Lei­den­schaft ab­han­den­ge­kom­men, sag­te Veh. „Als Trai­ner aber brauchst du Lei­den­schaft. Die ist noch wich­ti­ger als Er­fah­rung.“Is­ma­ik dürf­te ihm da kaum wi­der­spre­chen.

Fo­to: dpa

Ar­min Veh

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.