Ein ex­plo­si­ver Fall

Vier Jah­re nach der Schwa­bin­ger Bom­be: Ver­si­che­rung ver­klagt Stadt

tz - - POLITIK - ANDRE­AS THIE­ME

E in Feu­er­ball über der Stadt - und da­nach bren­nen­de Ge­schäf­te. Auch vier Jah­re nach der spek­ta­ku­lä­ren Spren­gung der Flie­ger­bom­be in Schwa­bing sind die ka­ta­stro­pha­len Aus­wir­kun­gen noch nicht auf­ge­ar­bei­tet.

Gan­ze Stra­ßen­zü­ge wur­den im Au­gust 2012 ver­wüs­tet, die An­woh­ner aber längst ent­schä­digt. Den­noch be­schäf­tigt die­ser Fall bis heu­te die Münch­ner Ge­rich­te. Ak­tu­ell klagt die Axa Ver­si­che­rung ge­gen die Lan- des­haupt­stadt. Im Zi­vil-Pro­zess vor dem Land­ge­richt geht es um rund 400 000 Eu­ro. Es ist die Sum­me aus den Sach­schä­den und dem brand­be- ding­ten Be­triebs­aus­fall, die drei Ge­schäfts­leu­te be­klagt hat­ten – un­ter an­de­rem die Bou­tique Bliss in der Fei­litzsch­stra­ße (sie­he Text un­ten). Im Pro­zess geht es um die Fra­ge: Wer trägt ei­gent­lich die Schuld an den Feu­erSchä­den? Laut der Ver­si­che­rung gab es fach­li­che Feh­ler bei der Spren­gung, die an­geb­lich so­gar „stüm­per­haft“durch­ge­führt wur­de. Der Kampf­mit­tel­räum­dienst hat­te Stroh zur Ablei­tung der Druck­wel­le ein­ge­setzt, das Feu­er ge­fan­gen hat­te. Da­durch sei­en auch die Ge­schäf­te in Brand ge­ra­ten. Die Stadt da­ge­gen sagt, das kön­ne auch durch Fun­ken bei der De­to­na­ti­on pas­siert sein. Und weist die Vor­wür­fe von sich. Die Fir­ma, die die Spren­gung durch­ge­führt hat, will sich da­zu nicht äu­ßern, so­lan­ge der Pro­zess am Land­ge­richt noch läuft.

Nun könn­te die Stadt zur Ver­ant­wor­tung ge­zo­gen wer­den, weil sie der Auf­trag­ge­ber für die Spren­gung war – seit Jah­ren be­steht ein Di­enst­leis­tungs­ver­trag mit der Fach­fir­ma. De­ren Ein­satz sei „al­ter­na­tiv­los“ge­we­sen, ar­gu­men­tie­ren die An­wäl­te: Der Zün­der konn­te nicht ent­fernt wer­den und auch Was­ser­sä­cke hät­ten nichts ge­hol­fen, son­dern Grund­was­ser und U-Bahn-Schäch­te ge­fähr­det. Wei­ter geht’s am 8. Fe­bru­ar. Dann fällt Rich­ter Frank Tholl ein Ur­teil – oder be­stellt ei­nen Gut­ach­ter.

Fo­to: dpa

Schwa­bing in Flam­men: Me­ter­hoch lo­der­te das Feu­er nach der Spren­gung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.