Rät­sel um ge­fes­sel­te Frau

tz - - COMIC -

Ent­füh­rung? Selbst­jus­tiz? Ein mys­te­riö­ser Fall be­schäf­tigt Po­li­zei und Jus­tiz in Cel­le: Am Mitt­woch­abend wur­de in der nie­der­säch­si­schen Stadt ei­ne an den Hän­den ge­fes­sel­te 18-Jäh­ri­ge auf­ge­grif­fen. Sie war wie aus dem Nichts auf die Stra­ße ge­lau­fen, ei­ne Au­to­fah­re­rin hielt an und rief die Po­li­zei. Die hielt sich ges­tern be­deckt, ein Spre­cher sag­te nur: Die Frau stam­me aus dem Nach­bar­ort Ham­büh­ren, sie sei äu­ßer­lich un­ver­letzt, wer­de aber be­treut. Es ge­be Ver­dachts­mo­men­te, die auf ei­ne Ent­füh­rung schlie­ßen las­sen. Man er­mit­te­le mit Hoch­druck.

Aus po­li­ti­schen Krei­sen in Han­no­ver hieß es un­ter­des- sen, die 18-Jäh­ri­ge sei bei den An­woh­nern von Ham­büh­ren wohl­be­kannt – sie soll für rund 150 Straf­ta­ten ver­ant­wort­lich sein! Es ge­he um De­lik­te wie Brand­stif­tung und zer­sto­che­ne Rei­fen. Weil sich die Jus­tiz aber of­fen­bar lan­ge zu­rück­hielt, zwei­fel­ten laut ei­nem Lo­kal­po­li­ti­ker die Ham­büh­re­ner am Rechts- staat. Mitt­ler­wei­le wur­de zwar in zwölf Fäl­len An­kla­ge er­ho­ben, ein in Auf­trag ge­ge­be­nes psy­cho­lo­gi­sches Gut­ach­ten ver­zö­ger­te sich aber. Der Ver­dacht, es könn­te je­mand die jun­ge Frau aus Grün­den der Selbst­jus­tiz ent­führt ha­ben, liegt da­her na­he – die Po­li­zei er­mit­telt auch in die­se Rich­tung.

Fo­to: Bulls Press Fo­to: afp)

Ti­mea J. bei der Ar­beit. An­geb­lich müs­sen Han­nah (6) und Patrick (11) da­bei hel­fen, das Spiel­zeug zu­sam­men­zu­set­zen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.