US-Wahl steht vor Neu­aus­zäh­lung

tz - - ERSTE SEITE -

Kippt die Prä­si­dent­schaft Do­nald Trumps, be­vor sie be­ginnt? Die grü­ne US-Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­tin Jill Stein teil­te am Don­ners­tag via In­ter­net mit, dass sie ei­ne Neu­aus­zäh­lung der Wäh­ler­stim­men im um­kämpf­ten Bun­des­staat Wis­con­sin be­an­tra­gen will. Die er­for­der­li­chen 1,1 Mil­lio­nen Dol­lar (1,04 Mil­lio­nen Eu­ro) für den An­trag ha­be sie be­reits per Crowd­fun­ding ge- sam­melt. Wis­con­sin ist ei­ner der Staa­ten, in de­nen Trump bei der Wahl am 8. No­vem­ber mit hauch­dün­nem Vor­sprung vor sei­ner de­mo­kra­ti­schen Ri­va­lin Hil­la­ry Cl­in­ton ge­wann. Stein hat mit Ver­weis auf nicht nä­her er­läu­ter­te „Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten“auch ei­ne Über­prü­fung der Wah­l­er­geb­nis­se in den Schlüs­sel­staa­ten Penn­syl­va­nia und Mi­chi­gan ge­for­dert.

Der­weil gibt es in Trumps Team of­fen­bar Streit um die Be­set­zung des Au­ßen­mi­nis­ter-Pos­tens. Ein­fluss­rei­che Un­ter­stüt­zer rie­ten Trump von der No­mi­nie­rung des Re­pu­bli­ka­ner-Schwer­ge­wichts Mitt Rom­ney ab. Ne­ben ihm sind auch Ru­dy Gi­u­lia­ni (New Yorks Ex-Bür­ger­meis­ter), Da­vid Pe­tra­eus (ExCIA-Chef) und John Bol­ton (ExUN-Bot­schaf­ter) im Ge­spräch.

Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.