„Ka­putt“-Par­ty in der Braue­rei

tz - - ESSEN & TRINKEN -

Ka­putt? Aber so was von … Das fängt schon bei der Lo­ca­ti­on an. Be­reits letz­tes Jahr gab die Pau­la­ner-Braue­rei ihr Ge­län­de an der Re­ger­stra­ße als Pro­duk­ti­ons­stät­te küh­len Gers­ten­safts auf und zog nach Lang­wied, fürs Bier­brau­en sind die al­ten Hal­len schlicht­weg zu ka­putt. Nicht aber zum Par­ty­ma­chen. In­dus­trie­bra­chen ha­ben es Ot­ger Hol­le­schek und Mat­thi­as Schlick seit je­her an­ge­tan, die „Hol­le­schek-Par­tys“sind ein fest­ste­hen­der (Qua­li­täts-)Be­griff. Be­reits vor Mo­nats­frist öff­ne­ten sie das Fass­la­ger und die auf­ge­las­se­ne Ab­füll­hal­le für Mün­chens Par­ty- gän­ger. „Ein letz­tes Mal vor dem Ab­riss“, ver­si­cher­te Hol­le­schek da­mals und en­ga­gier­te zu­vor noch die Schlag­zeu­ger der Münch­ner Phil­har­mo­ni­ker. War ei­ne fei­ne Ge­schich­te da­mals – aber eben nur die „letz­te“Fei­er. Nicht aber die al­ler­letz­te! Die steigt heu­te – Eh­ren­wort – ab 23 Uhr zwi­schen al­ten Ei­chen­fäs­sern, La­ger­kis­ten und Ge­trän­ke­lei­tun­gen, vor­bei an auf­ge­ris­se­nen Fas­sa­den, Si­los und Schlo­ten. „Ein net­tes Fest wird das mit viel hand­ge­mach­ter Mu­sik, von Do­na­von Fran­ken­rei­ter über De La Soul und The Ph­ar­cy­de bis hin zu MC So­laar“, sagt Hol­le­schek. Soul. Funk. Dis­co. Re­tro. Elek­tro/ Hou­se eben, un­ter an­de­rem mit Jo Kraus, und – wie sich das für den Ab­schied von ei­ner Braue­rei ge­hört – gu­ten Wei­nen.

„Ka­putt“an der Sa­che ist ne­ben der Lo­ca­ti­on auch das Vor­pro­gramm. Ei­ne Le­sung im Rah­men des 21. Kurz­ge­schich­ten­wett­be­werbs zum The­ma „ka­putt“. Ist aber – im Ge­gen­satz zum Fest da­nach – eh schon aus­ver­kauft.

Der Ein­gang zum Par­ty­ge­län­de der ehe­ma­li­gen Pau­l­an­er­braue­rei ist in der Re­ger­stra­ße 28. Los geht’s ab 23 Uhr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.