341

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Platz: Frau­en er­hal­ten in Mün­chen für ih­re Ar­beit durch­schnitt­lich 23 Pro­zent we­ni­ger Geld als ih­re männ­li­chen Kol­le­gen. Zum Ver­gleich: Bun­des­weit ver­die­nen laut Frau­en für die glei­che Ar­beit im Schnitt 17 Pro­zent we­ni­ger. Das Ge­halts­ge­fäl­le zwi­schen Frau­en und Män­nern in Mün­chen ist laut Re­gi­ons­ge­schäfts­füh­re­rin Si­mo­ne Bur­ger vom DGB Bay­ern be­son­ders ekla­tant, weil hier der Di­enst­leis­tungs­sek­tor be­son­ders hoch ver­tre­ten ist. „In die­sen Bran­chen kom­men meist kei­ne Ta­rif­ver­trä­ge zur An­wen­dung, des­halb ist die Lü­cke grö­ßer als in an­de­ren Städ­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.