Der De­si­gner stellt sei­ne Ta­lis­man-An­hän­ger in Mün­chen vor

tz - - MENSCHEN - MA­RIA ZSOLNAY

Ihm kauft man ein­fach al­les ab. Sei­ne Abend­klei­der, sei­ne Ta­pe­ten, sei­nen Charme – und be­stimmt auch noch sei­nen Schmuck. Gui­do Ma­ria Kret­sch­mer, der De­si­gner, dem die Frau­en ver­trau­en, macht jetzt in Gold und Dia­man­ten im klei­nen Stil: Mi­ni-Glücks­mün­zen aus Gold, die man sich um den Hals hän­gen kann, auf­po­liert mit Herz-, Kreuz- oder Stern­sym­bo­len. Nett und mäd­chen­haft – für hun- dert Eu­ro (ab da geht’s los) kann sich je­de Frau ein Stück­chen Gui­do um den Hals hän­gen – und Shop­ping Queen spie­len.

In Mün­chen, in der gro­ßen Christ-Fi­lia­le in der Kau­fin­ger­stra­ße, stell­te der 51-Jäh­ri­ge am Don­ners­tag­abend sei­ne Krea­tio­nen vor. Sei­ne Idee: „Ich ha­be gern et­was, an dem ich mich fest­hal­ten kann“, so Gui­do, der sei­nen ers­ten Ta­lis­man, ei­ne Mün­ze, von sei­nen El­tern ge­schenkt be­kom­men hat – und die er heu­te noch bei sich trägt. „Oh­ne sie ver­las­se ich nicht mal das Haus“, ge­steht Gui­do. Die Mün­ze zeigt ei­ne Non­ne aus dem Kran­ken­haus, in dem er ge­bo­ren wur­de. Sei­ne El­tern lie­ßen die Mün­ze in Gold fas­sen. „Es war nicht ir­gend­ein Gold. Es ist das Gold aus dem Ehe­ring mei­ner Groß­el­tern. Das be­deu­tet mir sehr viel.“

Und Sie ihm ganz of­fen­sicht­lich gro­ßes Glück ge­bracht hat. Er ist ei­ner der er­folg­reichs­ten De­si­gner Deutsch­lands, sei­ne TV-Shows ( Shop­ping Queen, Ge­schickt ein­ge­fä­delt) ha­ben enor­me Ein­schalt­quo­ten und pri­vat ist er glück­lich mit Ehe­mann Frank Mut­ters ver­hei­ra­tet – und wie sei­nen Ta­lis­man wür­de er sei­nen Ehe­ring nie­mals ab­le­gen.

Das Schmuck­ent­wer­fen macht ihm of­fen­sicht­lich Spaß. Christ und Kret­sch­mer wol­len in nächs­ter Zeit noch je- de Men­ge so­ge­nann­ter Von mir für Dich- Stü­cke auf­le­gen. Es sei doch so wich­tig, sei­nen Liebs­ten ein Ge­schenk zu ma­chen und zu sa­gen: Ich den­ke an Dich und bin für Dich da, so Gui­do. Da ist er wie­der – der De­si­gner fürs Herz...

Fo­tos: Fe­lix Hör­ha­ger für Ho­tel Kem­pin­ski Vier Jah­res­zei­ten (9), Schnei­der- Press, Getty

Chris­ti­ne Theiss (oben) war be­geis­tert von dem aus­ge­fal­le­nen Ko­s­tüm des schril­len En­ter­tai­ners. Schau­spie­le­rin La­ra Joy Kör­ner hol­te sich In­spi­ra­ti­on für ih­re Weih­nachts­de­ko (l.) und Wolf­gang Fie­rek be­häng­te den Baum flei­ßig mit Swa­rov­ski-Ster­nen

Fo­tos: hw

Was fürs Herz (oder mit Stern). Gui­do Ma­ria Kret­sch­mer zeig­te jetzt in Mün­chen sei­ne ers­te Schmuck­kol­lek­ti­on, die er mit Christ ent­warf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.