Bay­erns Re­kord­zah­len

tz - - SPORT -

Der FC Bay­ern schraubt Um­satz und Ge­winn wei­ter in Re­kord­hö­hen. Der vom Ver­ein aus­ge­glie­der­te Ge­samt­kon­zern stei­ger­te im Ge­schäfts­jahr 2015/16 sei­nen Um­satz um über 100 Mil­lio­nen Eu­ro auf ei­ne Best­mar­ke von 626,8 Mil­lio­nen Eu­ro. Das sind 20 Pro­zent mehr als im Vor­jahr (523,7 Mio.). Der Ge­winn liegt bei 33 Mil­lio­nen Eu­ro und zehn Mil­lio­nen Eu­ro über der Re­kord­mar­ke beim Über­schuss nach Steu­ern von 23,8 Mil­lio­nen aus der Sai­son 2014/15. Zum drit­ten Mal liegt der Um­satz da­mit über der Mar­ke von ei­ner hal­ben Mil­li­ar­de Eu­ro. Zum 24. Mal in Se­rie wirt­schaf­tet der deut­sche Fuß­ball­krö­sus pro­fi­ta­bel. Vor Steu­ern wur­den im Ge­schäfts­jahr vom 1. Ju­li 2015 bis zum 30. Ju­ni 2016 dem­nach 53,9 Mil­lio­nen Eu­ro er­reicht (Vor­jahr 31,4 Mil­lio­nen). „Wir ste­hen her­vor­ra­gend da und lie­gen wirt­schaft­lich wei­ter­hin auf höchs­tem Cham­pi­ons-Le­ague-Ni­veau“, sag­te Fi­nanz­chef Jan- Chris­ti­an Dree­sen

Ge­stie­gen sind auch die Aus­ga­ben: Das Per­so­nal, al­so Spie­ler und An­ge­stell­te, ver­schlang 260,3 Mil­lio­nen Eu­ro, 33 Mil­lio­nen Eu­ro mehr als im Vor­jahr. Zugleich wuchs auch das Fest­geld­kon­to von 176,7 auf 190,3 Mil­lio­nen Eu­ro an, das Ei­gen­ka­pi­tal wur­de von 411,5 auf 424,6 Mil­lio­nen Eu­ro ge­stei­gert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.