Schluss mit lus­tig in der Gr­in­se­kat­ze

tz - - MÜNCHEN+REGION -

Als die Dro­gen­fahn­der den Club stürm­ten, ist ei­ni­gen Fei­ern­den in der Gr­in­se­kat­ze or­dent­lich das La­chen ver­gan­gen. Auf der Tanz­flä­che und vor der Bar lag der Stoff ver­streut – Be­weis­mit­tel, die der ein oder an­de­re Dea­ler ver­schwin­den las­sen woll­te. In den ver­gan­ge­nenWo­chen hat­ten sich Hin­wei­se ver­dich­tet, dass der Club in den Op­ti­mol­wer­ken in der Nä­he des Ost­bahn­hofs ein Um­schlag­platz für Rausch­gift al­ler Art sein könn­te.

Tat­säch­lich: Bei 24 jun­gen Män­nern und Frau­en fan­den die Er­mitt­ler Ecs­ta­sy, LSD-Trips, die Par­ty­dro­ge MDMA (Am­phet­ami­ne) und Ko­ka­in. Auch mit Ma­ri­hua­na wur­de in der Gr­in­se­kat­ze ge­dealt. Die Club­be­trei­ber hat­ten re­agiert, Tür­ste­her kon­trol­lie­ren die Be­su­cher ver­schärft. Trotz­dem flo­riert der Han­del mit dem il­le­ga­len Stoff of­fen­bar. Denn auch der Kon­sum in der Gr­in­se­kat­ze ist laut Po­li­zei er­schre­ckend hoch.

Die mehr als 20 Be­am­ten fan­den ge­gen 1.20 Uhr 143 Gäs­te vor. Die 24 Fest­ge­nom­me­nen sind zwi­schen 19 und 29 Jah­re alt – auch vier Frau­en sind dar­un­ter. Bei drei an­schlie­ßen­den Woh­nungs­durch­su­chun­gen stie­ßen die Fahn­der auf noch mehr Stoff und Dro­gen­geld.

Fo­tos: Hei­nin­ger, dpa

Am Wo­che­n­en­de durch­such­te die Po­li­zei den Club – und fand un­ter an­de­rem Ecs­ta­sy

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.