1,1 Mil­lio­nen für die Kunst

tz - - MENSCHEN - LIN­DA VON BECK

Let’s par­ty for a pie­ce of art – lasst uns fei­ern für ein Stück Kunst! Die­sem Mot­to folg­ten Sams­tag­abend 800 Kun­st­in­ter­es­sier­te und Kunst­ken­ner aus Po­li­tik, Wirt­schaft und Ge­sell­schaft auf Ein­la­dung der Freun­de der Pi­na­ko­thek der Mo­der­ne – kurz PIN ge­nannt. Zum 14. Ma­le wur­de für die hoch­ka­rä­tig be­stück­te Be­ne­fi­z­auk­ti­on in der fest­lich de­ko­rier­ten Rot­un­de der Pi­na­ko­thek der Mo­der­ne ge­stei­gert. Staats­mi­nis­ter Dr. Lud­wig Spa­en­le ou­te­te sich als Kunst­lieb­ha­ber: „Kunst und Kul­tur sind in ei­ner Ge­sell­schaft über­le­bens­wich­tig“, so der Po­li­ti­ker zur tz. Un­ter den Ham­mer ka­men 59 Kunst­wer­ke, ge­spen­det von Ga­le­ris­ten, Künst­lern und Samm­lern mit gro­ßen Na­men, wie An­selm Kie­fer, Tho­mas De­man, Zoé Leo­nard oder Isaak Ju­li­en. Das re­nom­mier­te Mu­se­um be­her­bergt zwar Kunst von Welt­rang, doch der An­kauf wei­te­rer wich­ti­ger Wer­ke kos­tet viel Geld. Und so tat Chris­tie’s Star-Auk­tio­na­torAndre­as Rum­bler wie­der ein­mal sein Bes­tes, dass die er­le­se­nen Wer­ke mit viel Witz und un­ter gro­ßer Span­nung über ih­rem Ga­le­rie­preis un­ter den Ham­mer ka­men. Und das mit gro­ßem Er­folg, denn die PIN-Vor­sit­zen­de Do­ro­thée Wahl ver­kün­de­te freu­dig das sen­sa­tio­nel­le Er­geb­nis von 1,1 Mil­lio­nen Eu­ro net­to, die der Pi­na­ko­thek der Mo­der­ne und dem Mu­se­um Brand­horst zu­gu­te kom­men. Den höchs­ten Zu­schlag des Abends be­kam das Werk Un­tit­led von An­selm Kie­fer mit 222 000 Eu­ro. Ein wei­te­res Spit­zen­er­geb­nis er­ziel­te ei­ne Ar­beit des mys­te­riö­sen Künst­lers Bank­sy mit 60 000 Eu­ro.

„Es sind al­les sehr in­ter­es­san­te Ob­jek­te“, sag­te Tif­fa­ny’sDeutsch­land-Che­fin Git­ta Grä­fin von Lambs­dorff. „Aber ich kau­fe nur, wenn mir et­was wirk­lich ge­fällt. Auch wenn der Künst­ler nicht so be­rühmt ist. Zum Glück ha­be ich bei ei­ner Raum­hö­he von 3,70 Me­ter noch et­was Platz“, sag­te sie mit ei­nem Au­gen- zwin­kern. Gro­ßes In­ter­es­se als eif­ri­ger Kunst­samm­ler zeig­te wie im­mer Franz Her­zog von Bay­ern, der sich schon bei der Vor­be­sich­ti­gung viel Zeit ließ. „Ich samm­le seit vie­len Jah­ren zeit­ge­nös­si­sche Kunst, und hof­fe auch heu­te auf ei­nen Zu­schlag.“

Es fei­er­ten mit u.a.: Ar­gen­ta-Chef Dr. Hel­mut Rö­schin­ger mit Le­bens­ge­fähr­tin Dr. Eva Mül­ler, Do­ro­the­um-Statt­hal­ter Franz Frei­herr von Rass­ler („Ich fin­de es toll, dass die Gäs­te hier so frei­gie­big sind, wo der Kunst­markt zur Zeit re­la­tiv tough ist“), Un­ter­neh­me­rin Stephanie Grä­fin von Pfu­el, Schnell-Che­mieBoss Wolf­gang Schnell mit Gat­tin An­net­te, Münch­ner Rück-Ver­si­che­rungs-Chef Ni­ko­laus Bom­hard mit Gat­tin Char­lot­te, Mo­na­co Ho­no­rar­kon­sul Prof.Dr. Alex­an­der Liegl und Ehe­frau Dr. Isa­bel­le Liegl, Con­fi­se­rie-Lau­en­stein-Che­fin Ve­ro­ni­ka Kaub, Herz-Spe­zia­list Pro­fes­sor Bru­no Mei­ser, Un­ter­neh­mer Fe­lix Ras­lag und Schön­heits-Chir­ur­gin Con­stan­ce Neu­hann-Lo­renz mit Gat­te Dr. Lothar Stro­bach, die sich ge­gen­sei­tig Kun­st­ob­jek­te zum Ge­schenk ma­chen – al­ler­dings ist Stei­gern nicht ihr Ding: „Die­ses Gen fehlt mir“, sag­te sie und lach­te.

Ist im­mer ger­ne da­bei: Bernhard Froh­wit­ter mit Gat­tin Ju­lia

Fo­tos: Heinz Weiß­fuß

Die Künst­ler vor ih­ren Wer­ken: Mi­ke Bou­chet (oben) und der Münch­ner Künst­ler Hu­ber­tus Hamm Andre­as Rum­bler (Chris­tie’s Schweiz) lei­te­te mit ge­konn­tem Charme die Auk­ti­on

Pol­di (r.) und Uschi von Bay­ern (2.v.r.) mit Toch­ter Fe­lipa und de­ren Mann Film­pro­du­zent Chris­ti­an Di­enst

Gro­ße Kunst­lieb­ha­ber sind auch Her­zog Franz von Bay­ern und Katharina von Per­fall

Kunst­samm­le­rin Ing­vild Goetz (l.) mit Gat­te Ste­phan. Sie stei­ger­ten kräf­tig mit. Und Freun­din Eva Fel­ten

Karin Hol­lerSchot­ten­ha­mel (l.) mit Toch­ter So­phie Schot­ten­ha­mel und Prof. Wolf­gang Heckl mit Gat­tin Si­grid

Bernhard Maaz (l., Ge­ne­ral­di­rek­tor der Bay. Staats­ge­mäl­de­samm­lung) mit Udo Brand­horst

Ei­ner der ganz gro­ßen Künst­ler un­se­rer Zeit: Ge­org Ba­se­litz mit Gat­tin El­ke

Ein sel­te­ner Gast auf dem So­cie­ty-Par­kett: Ro­land Ber­ger mit Gat­tin Karin

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.