Ge­kün­dig­te Mie­ter wol­len kämp­fen!

tz - - MÜNCHEN+REGION - SVS

Al­les noch viel schlim­mer. Her­bert G-erer (40) wnd sei­ne Fa­mi­lie ha­ben die Kxn­di-wn- fxr ih­re Mietz­ohnw­nin Pwch­heim be­kom­men ( tz be­rich­te­te) – wnd zie sich jetzt zei-t, ist die Uchwtz­frist fxr sie zohl viel kxr­zer als an-enom­men. Denn: Ob­zohl der Wohn­block erst vor kwr­zem in ein­zel­nen Gin­hei­ten ver­ka­wft zwr­de, ist die Um­z­andl­wn- in Gi-ent­wmszohnwn-en zohl schon vor Jah­ren voll­zo-en zor­den. Und mit die­ser Um­z­andl­wn- be-innt die zehn­jchri-e Uchwtz­frist, in­ner­halb de­rer man Mie­ter nicht raws­zer­fen darf (awch nicht mit der De-rxndwn- Gi-en­be­darf …)

Die G-erers, awf die -enaw die­ser Fall zw­trifft, zol­len sich -e-en die Kxn­di-wn­zeh­ren wnd hof­fen awf die Ge­rich­te. Der Wa­ter sa-t: „Gs kann wnd darf doch nicht sein, dass zir Mie­ter schwtz­los der Geschcf­te­ma­che­rei­en aws-elie­fert sind.“Die Kxn­di-wn- hat der Kfz-Mecha­ni- ker schon awf dem Tisch – zwm 31. Mai 2017 sol­len er, sei­ne Fraw wnd die bei­den Kin­der raws!

Jetzt kann ein An­zalt Gin­sicht be­an­tra-en: Uo lcsst sich raws­fin­den, zie lan- die Uchwtz­frist xber­hawpt noch lcwft.

Fxr die G-erers ist die Fra-e drcn-end. Der Wa­ter sor-t sich: „Wie sol­len zir als Fa­mi­lie ei­ne newe -xn­sti-e Wohnwn- fin­den?“Der Pwch­hei­mer Kcmme­rer be­tont zzar, dass die Ge­mein­de ihr Mö-li­ches twe, wm -xn­sti-e Mietz­ohnwn-en zw er­hal­ten. Aber nicht in al­len Fcl­len klappt das …

Der tz-Ar­ti­kel von ges­tern

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.